Bild-Chef Diekmann: Zurück am Balken

Da isser wieder: Bild-Chefredakteur Kai Diekmann sitzt bei der Bild-Zeitung wieder am Balken. Nach fast einem Jahr im Silicon Valley. Zu Beginn von Diekmanns Studienjahr in den USA gab es nicht wenige Beobachter, die bezweifelten, dass er anschließend "einfach" wieder zurückkommen würde. Doch genau das hat Diekmann am Montag getan – begleitet von einem großen Medienecho. Das blaue Chefredakteurshemd sitzt wieder, der Bart ist gestutzt, eine erste Entscheidung gefallen: Bild macht ein Büro in L.A. auf.

Anzeige

"Das schnellste Jahr seines Lebens" liege hinter ihm, sagte der Bild-Chefredakteur anlässlich seiner Rückkehr an den Blattmacher-Balken (dieser überaus vordigitale Begriff aus der Zeitungssprache sei an dieser Stelle erlaubt, d. Red.) in der Redaktionskonferenz. Erste offizielle Ankündigung der Diekmann-Ära 2.0: Das Boulevardblatt macht ein Büro in Los Angeles mit vier Mitarbeitern auf. Start zum 1. September. Springers Tageszeitung Die Welt teilte just mit, man werde dauerhaft ein Büro in Australien betreiben, um von dort die Website zu bestücken, wenn in Deutschland die Büros leer sind. Ähnliches dürfte Diekmann mit der neuen Liegenschaft in LA vorhaben.
Die Zukunft der Zeitung hänge nicht am Papier, den Abgesang auf das Gedruckte trage er aber auch nicht vor, sagte Diekmann am Montag vor seiner Mannschaft. Doch die Zeitung müsse neu erfunden werden, auf allen Kanälen, vor allem für mobile Endgeräte. Einen Masterplan für diesen Weg gebe es nicht. Die Redaktion sei eingeladen, sich einzubringen.

Zu Diekmanns Aufgaben wird es gehören, die Bild-Redaktion neu auszurichten. Neue Aufgabenprofile werden entstehen, klassische Jobs werden eher weniger. Am 11. Juni startet zudem Bild-Plus, ein digitales Bezahlsystem, das in der vergangenen Woche mit großem Tamtam angekündigt worden war.
  
 
Er ist zurück: Das Beweisfoto zeigt Kai Diekmann im blauen Hemd, die Ärmel sind hochgekrempelt, der Bart ist gestutzt. Daneben Stellvertreterin Marion Horn 

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige