Anzeige

Playboy zeigt nackte Radio-Moderatorinnen

Auf der Suche nach dem Sex-Kick ist der deutsche Playboy auf die Idee gekommen, sich beim weiblichen Medien-Personal umzuschauen. Das Cover der aktuellen Playboy-Ausgabe zeigt sechs deutsche Radio-Moderatorinnen - von Radio Schleswig-Holstein hoch im Norden bis Radio Arabella in München. Auf der Playboy-Website gibt es neben einigen Vorab-Fotos auch Audio-Grüße der Damen. Und die obligatorischen Interviews. Für den Playboy könnte die Story ein echter Verkaufs-Coup werden.

Anzeige
Anzeige

In den Kurz-Interviews werden Playboy-typische Fragen geklärt, wie etwa ob Anna Hess von Energy Sachsen beim Sex lieber Radio oder CD hört (CD). Oder was „Basty“, der Co-Moderator von  Sophia Dinu von Kiss FM Berlin zu den Nacktfotos sagt (“Ich glaube, dass er sich unglaublich über die Bilder freuen wird.”). Gut, dass darüber gesprochen wurde.
Auf der Playboy-Website gibt es weitere Fotos und Audio- sowie Interview-Häppchen von und mit Julia Porath (Big FM, Stuttgart), Patricia Gerndt (Radio Schleswig-Holstein), Steffi Schaller (Radio Arabella, München) und Sarah Berg (RPR1. Ludwigshafen) zu sehen und zu hören.
Aus Playboy-Sicht ist die Aktion ziemlich schlau. Tatsächlich dürfte der Verkauf des Heftes in den jeweiligen Radio-Regionen ziemlich profitieren und von den beteiligten Radios dürfte die Ausgabe auch entsprechend promoted werden. Bemerkenswert ist auch, dass die Playboy-Radio-Damen ausschließlich bei privaten Funkhäusern arbeiten – öffentlich-rechtliche Moderatorinnen hätten da wahrscheinlich Probleme mit ihrem Arbeitgeber bekommen …

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*