Anzeige

Larry Page spricht über Stimmbandlähmung

Die Gerüchte hielten sich im letzten Jahr über Monate, dann bestätigte Google-CEO Larry Page, dass etwas mit seiner Stimme nicht stimmte. Einen Tag vor dem Start der Entwicklerkonferenz I/O hatte sich Page nun über das eigene Social Network Google+ zu seiner Erkrankung geäußert: Er leide an einer einseitigen Stimmbandlähmung, die zu chronischer Heiserkeit führe. Seine Arbeit beim wertvollsten Internetkonzern der Welt sei dadurch in keiner Weise beeinträchtigt.

Anzeige

Die Gerüchte hielten sich im letzten Jahr über Monate, dann bestätigte Google-CEO Larry Page, dass etwas mit seiner Stimme nicht stimmte. Einen Tag vor dem Start der  Entwicklerkonferenz I/O hatte sich Page nun über das eigene Social Network Google+ zu seiner Erkrankung geäußert: Er leide an einer einseitigen Stimmbandlähmung, die zu chronischer Heiserkeit führe. Seine Arbeit beim wertvollsten Internetkonzern der Welt sei dadurch in keiner Weise beeinträchtigt.

Humor ist, wenn man trotzdem lacht, heißt es immer wieder – und so ist wohl auch der Scherz zu verstehen, den Larry Page via Google+ verbreitete. Mitbegründer Sergey Brin habe erklärt, Page sei inzwischen wahrscheinlich ein besserer CEO, weil er wegen seiner Stimmbanderkrankung die Worte bedächtiger wähle.

Doch irgendwie bleibt einem bei der rund einseitigen Schilderung zum Gesundheitszustand schnell das Lachen im Halse stecken, zu detailliert ist die Beschreibung der Krankengeschichte des Google-Gründers. Begonnen hat das Leiden vor 14 Jahren, als Page nach einer schweren Erkältung die Stimme wegblieb. Er wurde heiser, "dachte aber nie viel darüber nach. Aber meine Stimme erholte sich nie vollständig."

Page leidet unter einer nervlich bedingten Lähmung des Stimmbands

Erst die Arztdiagnose brachte das volle Ausmaß der Erkrankung zutage: Bei Page wurde eine nervlich bedingte Lähmung des linken Stimmbands festgestellt. 2003 folgte eine weitere Diagnose: Page leidet unter der Autoimmunerkrankung Hashimoto-Thyreoiditis, eine ziemlich häufige gutartige entzündliche Erkrankung der Schilddrüse. Page rätselt nach wie vor darüber, ob dies auch die Ursache für die Stimmbandlähmung sein könnte.
 
Im vergangenen Jahr wiederholte sich das Muster: Der Google-Gründer wurde krank, doch diesmal war auch sein zweites Stimmband betroffen, so dass Page monatelang öffentlich nicht mehr in Erscheinung trat.  

Erholung und Rückkehr in die Öffentlichkeit dieses Jahr

Zum Glück erholte sich der 40-jährige Internetunternehmer wieder: „Ich bin wieder voll und ganz in der Lage, alles, was ich zu Hause und bei der Arbeit tun muss, zu erledigen“, schreibt Page auf seinem Google+-Profil, fügte aber auch hinzu: „Aber meine Stimme ist weicher als zuvor.“

Gleichzeitig gibt Page zu: „Lange Monologe sind anstrengend für mich und wahrscheinlich auch für das Publikum.“ Der Google-Gründer, der seit zwei Jahren den Vorstandsposten besetzt, war vor knapp einem Monat bei Bekanntgabe der Quartalszahlen vor Analysten aufgetreten und hatte das Zahlenwerk mit leiser Stimme verlesen.  "Insgesamt aber gab es im letzten Jahr einige Verbesserungen. Menschen um mich herum sagen mir, sie glauben,  ich würde besser klingen."

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige