Anzeige

Tom Buhrow will den WDR führen

Nach Informationen des Spiegel bewirbt sich der “Tagesthemen”-Moderator Tom Buhrow um den Posten als Intendant des WDR. Die Findungskommission, die mit der Suche nach einem Nachfolger oder einer Nachfolgerin für die freiwillig ausgeschiedene Monika Piel befasst war, soll sich auf drei Kandidaten geeinigt haben: Radio Bremen Intendant Jan Metzger, Stefan Kürten von der Europäischen Rundfunkunion und eben Tom Buhrow. Dessen Bewerbung ist eine faustdicke Überraschung.

Anzeige
Anzeige

Wegen seiner fehlenden Erfahrung im Management sei der Journalist Tom Buhrow aber kein Favorit, schreibt Spiegel Online. Bei der Suche nach einem Nachfolger für die aus persönlichen Gründen überraschend zurückgetretenen Monika Piel gab es bereits die eine oder andere Wendung.

So hatte auch der Kölner Verleger-Sohn Konstantin Neven DuMont eine Bewerbung eingereicht, die offenbar nicht in die engere Wahl gezogen wurde. Von Zeit-Chefredakteur Giovanni di Lorenzo wurde bekannt, dass man ihn beim WDR ganz gerne gehabt hätte – er hat dem Sender aber einen Korb gegeben. In Betracht gezogen wurden angeblich auch der Intendant des Saarländischen Rundfunks, Thomas Kleist, und ZDF-Chefredakteur Peter Frey.

Anzeige

Nun haben die Rundfunkräte des WDR also die Wahl zwischen Tom Buhrow, Jan Metzger und Stefan Kürten. Gewählt wird am 29. Mai.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*