Anzeige

Focus punktet am Kiosk mit FC-Bayern-Titel

Gute Idee von den Focus-Machern: Der "Inside-Report" zum FC Bayern München, den man als Titelgeschichte der Ausgabe 15/2013 verkaufte, hat dem Magazin den zweitbesten Einzelverkaufswert des bisherigen Jahres beschert. 116.870 Leute griffen am Kiosk zum "FC Supermacht" - fast 30.000 mehr als der Focus eine Woche vorher erreichte. Der stern floppte unterdessen mit seinem Titel "Lauf ins Glück!", Der Spiegel erreichte mit dem Nordkorea-Cover "Kim Jong Bumm" einen ordentlichen Wert.

Anzeige

279.624 interessierten sich für die Spiegel-Story über "Nordkoreas verrückten Atomkrieger". Damit blieb das Magazin am Kiosk zwar recht klar unter dem Vorwochenwert, allerdings erreichte man da die 303.099 Einzelverkäufe auch mit einer DVD-Beilage über Richard Wagner. Hefte mit DVD verkaufen sich allgemein besser als solche ohne Beilage. Ausgabe 15/2013 lag mit den 279.624 Einzelverkäufen zwar unter dem 12-Monats-Durchschnitt von ca. 296.000 Exemplaren, aber immerhin über dem 3-Monats-Durchschnitt von derzeit 278.000.

Der stern blieb hingegen meilenweit unter seinen Normalwerten. Nur 219.137 Leute griffen am Kiosk zum Heft 16/2013 mit dem Titel "Lauf ins Glück!: Der Frühling ist da – Zeit, sich wieder zu bewegen". Das ist der drittschwächste Einzelverkaufswert seit dem Start der IVW-Heftauflagenmessung Mitte der 1990er-Jahre, nur die Ausgaben 9 und 10 des aktuellen Jahres liefen noch schlechter. Für den stern-Chef Dominik Wichmann ist die Zahl um so enttäuschender, als der Effekt durch den Relaunch und die 1-Euro-Ausgabe 12/2013 damit wohl endgültig wieder verpufft ist.

Am größten dürfte die Freude in dieser IVW-Woche beim Focus sein: Die 116.870 Einzelverkäufe sind wie gesagt der zweitbeste Wert des laufenden Jahres. Die Titelgeschichte über den FC Bayern München, in der übrigens noch nichts über Uli Hoeneß‘ Steuerskandal stand, war also ein schöner Erfolg für den Chefredakteur Jörg Quoos, der zuletzt allzu oft deutlich unter der 100.000er-Marke geblieben war. Die Durchschnittswerte der vergangenen 12 Monate (104.000) bzw. 3 Monate (88.000) wurden ebenfalls klar übertroffen.

  

Alle Heftauflagen von Spiegel, stern und Focus können Sie jederzeit mit unserem Cover-Check-Tool recherchieren.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige