LMS-Affäre: auch N24 war betroffen

Laut einem Bericht des Hamburger Abendblatts soll auch N24 dazu aufgefordert worden sein, für einen besseren Platz im Kabelnetz zu spenden. Konkret soll der Direktor der Saarländischen Landesmedienanstalt (LMS), Gerd Bauer, gefordert haben, dass der Sender eine Zahlung an die Filmförderung tätigt. Ähnliches war bereits im Zusammenhang mit Das Vierte bekannt geworden.

Anzeige

N24 habe sich geweigert und sich daraufhin weiter seinen Kabelplatz mit dem französischsprachigen Sender TV5 geteilt. Die Staatsanwaltschaft Saarbrücken ermittelt in der Sache.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige