Anzeige

„Faktomat“: ZEITmagazin überprüft Politiker-Aussagen

Der Wahlkampf hat bereits begonnen und damit auch die Zeit der Versprechen und Behauptungen. Mithilfe des „Faktomats“ will das ZEITmagazin Aussagen von Politikern während der Bundestagswahl überprüfen. Zu diesem Zweck ruft das Magazin vor allem seine Leser auf, während des Wahlkampfes fleißig Aussagen zu sammeln, die ihnen unglaubwürdig erscheinen.

Anzeige
Anzeige

Das ZEITmagazin begibt sich im Rahmen der Bundestagswahl 2013 auf die Suche nach der Wahrheit. Es geht dabei um Argumente, die Politiker im Fernsehen, Radio, in der Zeitung, auf Websites oder auf Wahlveranstaltungen geäußert haben. Auf der Webseite können Leser angezweifelte Aussagen zur Diskussion stellen und darüber abstimmen, welcher Behauptung die Redaktion am dringendsten nachgehen soll. Bis zum Tag der Bundestagswahl wird das ZEITmagazin die beliebtesten Vorschläge der Leser regelmäßig überprüfen und die Ergebnisse detailliert präsentieren.

Das Magazin kooperiert für dieses Projekt bereits zum zweiten Mal mit dem Verein Liquid Democracy. Vor einem Jahr entstand durch die Zusammenarbeit „Das Heft Ihrer Wahl“ mit den beliebtesten Themen der Leser.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*