Anzeige

Sky dreht im 1. Quartal deutlich ins Plus

Der Bezahlsender Sky Deutschland meldet für das 1. Quartal des Jahres sehr gute Zahlen. Statt 40 Mio. Euro Miese wie im Vorjahr hat Sky 2013 von Januar bis März 6 Mio. Euro operativen Gewinn (EBITDA) erwirtschaftet. Der Umsatz kletterte um 14 Prozent auf 364 Mio. Euro. Erklärtes Ziel von Sky-Deutschland Chef Brian Sullivan ist es, 2013 erstmals im Gesamtjahr schwarze Zahlen zu schreiben. Wenn nicht noch etwas Gravierendes geschieht, sollte das auch klappen.

Anzeige
Anzeige

Die Zahl der Sky-Kunden stieg im 1. Quartal 2013 um 42.100 auf 3,405 Mio. Wichtig für Sky: Der durchschnittliche Umsatz pro Kunde erhöhte sich 1,39 auf 33,15 Euro pro Monat. Will heißen: Sky gewinnt neue Kunden dazu und verdient im Schnitt mit jedem Kunden mehr Geld.

Für diesen Sommer kündigt Sky eine neue Sport News HD App an, außerdem startet die Kooperation mit der Deutschen Telekom, wodurch Sky einen weiteren, großen Vertriebskanal hinzugewinnt. Außerdem ist mittlerweile auf Wunsch eine Zwei-Terabyte-Festplatte im Rahmen von Sky+ erhältlich und im Sommer startet ein HD Sport Multifeedservice, bei dem es alle Fußballspiele live, in HD auch mobil bei Sky Go geben wird. Sky hat zudem die Partnerschaften mit der Formel 1 und mit dem Hollywoodstudio NBC Universal verlängert.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*