Kader & Co: So trashig wird das Wüstencamp

Fernsehen Im Sommer schickt RTL offenbar eine Reisegruppe voller C-Promis ins „Outback“. Obwohl der Sender noch keine Details zur Show preisgeben will, hat die Bild nun doch einige Namen herausgefunden, wer ins Wüstencamp einziehen soll. Im Gespräch sind angeblich die Damen Yoga-Jordan, Kiez-Königin Sophia Wollersheim, Ex-Monrose-Sängerin Senna Guemmour, "Big-Brother"- und "Die Alm"-Veteranin Kader Loth sowie Ex-"Topmodel" und Ex-"Dschungelshow"-Kandidatin Fiona Erdmann.

Werbeanzeige

„Outback“ soll im Sommer zur besten Sendezeit bei RTL und sei stark an dem Konzept von „Ich bin ein Star holt mich hier raus“ angelehnt. Bis auf eine Ausnahme sollen nur "Promi"-Damen teilnehmen. Insgesamt seien 16 Kandidaten bereits gecastet. Ekelprüfungen wie im Dschungel soll es hier allerdings nicht geben. Bild berichtet allerdings davon, dass Tiere gejagt und – urgh – geschlachtet werden sollen.
Ein ähnliches Format unter dem gleichen Namen strahlte RTL bereits im Jahr 2002 aus. Hier traten jedoch Normalo-Kandidaten 40 Tage lang in Wüsten-Wettkämpfen gegeneinander an Mit dem damaligen Gastgeber Markus Lanz kann diesmal wohl nicht gerechnet werden. Produziert werden soll "Outback" von Uwe Schlindwein, Creative Director bei Ufa Entertainment International. Schlindwein war auch schon mal Produzent bei der Dschugnelshow.

Mehr zum Thema

“Der Hammer”: der Münster-”Tatort” im MEEDIA-Check

Lanz-Petition: Bellut schreibt Brief an Initiatorin

TV-Tipps für Montag, den 14.04.2014

Kommentare