„Tatort“: Möhring schwächer als Schweiger

Eine grandiose Zuschauerzahl, aber keine so grandiose wie sie Til Schweiger vor einigen Wochen erzielt hat: Genau 10,00 Mio. sahen am Sonntag den ersten "Tatort" mit dem neuen Hamburger Ermittler Falke (Wotan Wilke Möhring). Schweigers Premiere sahen am 10. März noch 12,74 Mio. Auch der zweite Uli-Hoeneß-Talk bei "Günther Jauch" war wieder ein voller Erfolg, landete erneut über der 6-Mio.-Marke. Stefan Raabs "Absolute Mehrheit" blieb hingegen unter den Sender-Normalwerten.

Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. ARD holt Top-Quoten mit "Tatort" und "Jauch"
Mit 10,00 Mio. Zuschauern wird sich der neue Hamburger Kommissar Wotan Wilke Möhring im Ermittler-Ranking vorerst hinter Til Schweiger, den Münsteranern und Maria Furtwängler auf Platz 4 einordnen. Eine gelungene Premiere also. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen war Möhring erfolgreich, erzielte hier mit 3,45 Mio. einen Marktanteil von 24,0% und ebenfalls den klaren Tagessieg. Im jungen Publikum wird aber deutlich, warum Til Schweiger so stark war: Mit 5,25 Mio. hatte er hier rund 50% mehr Zuschauer als Möhring. Am ehesten mithalten konnte um 20.15 Uhr im Gesamtpublikum übrigens der ZDF-Film "Rosamunde Pilcher: Schlangen im Paradies" – mit immerhin 6,38 Mio. Zuschauern und 17,7%.

2. Talks: Jauch erneut sehr stark, Raab ziemlich blass
Wenn Günther Jauch am Montag seine neueste Quote sieht, wird er womöglich darüber nachdenken, nur noch über den Fall Uli Hoeneß zu diskutieren. Denn: Auch der zweite Talk zum Steuerbetrug landete über der 6-Mio.-Marke, war mit 6,05 Mio. Zuschauern hinter der Vorwochen-Sendung (6,67 Mio.) und der " "Tatort Rotlichtmilieu"-Ausgabe aus dem Dezember die dritterfolgreichste Sendung seit Start. Nicht so glanzvoll sehen die Zahlen von "Absolute Mehrheit" aus: Ganze 1,03 Mio. sahen Stefan Raabs Show – und das trotz interessanter Gäste wie Gregor Gysi und dem Chef der "Alternative für Deutschland", Bernd Lucke. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichten 710.000 Seher nur für unbefriedigende 10,7% – damit landete die "Absolute Mehrheit" auch hier hinter "Günther Jauch" (1,15 Mio. / 9,9%).

3. "Eclipse" verliert Blockbuster-Duell gegen "G.I. Joe"
Überraschend ging das Rennen der Privatsender um den Platz hinter dem "Tatort" aus: Nicht etwa RTLs Free-TV-Premiere von "Eclipse – Biss zum Abendrot" gewann nämlich im jungen Publikum, sondern ProSiebens Wiederholung "G.I. Joe – Geheimauftrag Cobra". 2,04 Mio. (15,1%) sahen den Actionreißer, 2,00 Mio. (14,9%) die Teenie-Vampirromanze. Etwas abgeschlagen erzielten die Sat.1-Serien "Navy CIS" und "Navy CIS: L.A." mit 1,48 Mio. und 1,47 Mio. 14- bis 49-Jährigen Marktanteile von 10,5% und 10,9%.

4. Sky punktet mit Bundesliga und "Total Recall"
Das Bundesliga-Duell zwischen Schalke und dem HSV hat Sky erwartungsgemäß eine Top-Quote beschert. 830.000 Fans sahen das Spiel ab 17.30 Uhr – ein Marktanteil von 3,9%. Vorher hatten schon 610.000 (4,1%) das Match zwischen Mainz und Frankfurt gesehen. Auch in der Prime Time war Sky erfolgreich: Die Premiere von "Total Recall" sahen ab 20.15 Uhr immerhin 260.000 – ein Marktanteil von 0,7%. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichten 170.000 sogar für 1,2%. Um 21.15 Uhr kam die zweite Ausstarhlung auf Sky Cinema+1 auf weitere 90.000 Zuschauer, das Schwarzenegger-Original "Total Recall – Die totale Erinnerung" sahen ab 22.20 Uhr bzw. 23.20 Uhr noch 80.000 bzw. 30.000.

5. "Promi Frauentausch" wird zum Desaster, Sport1 stark mit "Doppelpass"
RTL IIs "Promi Frauentausch" wird in Kürze auf dem Fernsehfriedhof landen – eine andere Entscheidung kann es angesichts der desaströsen Quoten der Reihe wohl nicht mehr geben. Ganze 390.000 14- bis 49-Jährige sahen am Sonntag zu – katastrophale 2,8%. Auch die "Promi Kocharena" von Vox landete unter dem Soll – mit 720.000 und 5,8% aber immerhin souverän vor RTL II. Bei den kleineren Sendern punktete vor allem Sport1: Den "Doppelpass" sahen ab 11 Uhr 370.000 14- bis 49-Jährige (7,5%), im Gesamtpublikum knackte der Talk mit 1,10 Mio. und 9,0% erneut die Mio.-Marke.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige