So lacht das Web über die „Drosselkom“

Schmunzeln, auch wenn einem nicht danach zumute ist: So heftig der Protest gegen die angekündigte Drosselung bei den DSL-Tarifen der Telekom ist, so einfallsreich sind auch die vielen fiktiven Werbeanzeigen und lustigen Bilder und anschaulichen Videos, mit denen Nutzer ihrem Unmut über das Ende der Netzneutralität Luft machen. MEEDIA hat die besten Kreationen, die sich auch mit gedrosselter Leitung noch konsumieren lassen, einmal zusammengetragen.

Anzeige
Zurück ins Modem-Zeitalter (via)

Drosselung als gelebte Entschleunigung (via)

Gedrosselte dürfen sich auf lange Ladezeiten gefasst machen (via)

Auch eine Form des Protests (via)

Facebook als Tarifoption (via)

Schneller als gedrosselt: Clips per Kurier versenden (via)

So könnte die Telekom Werbung für ihre Drosselung machen (via)
Auf Twitter sorgt derweil der Account @Drosselkom für Lacher. Dort heißt es etwa: "In unseren Earlybird Tarifen surfen Sie ab 4:30 Uhr eine komplette halbe Stunde ohne Beschränkung! Buchen Sie noch heute!"
Amüsant, wenn auch recht ernst gemeint, ist der Service der Webseite Drossl.de. Hier kann jeder nachrechnen, ab welchem Zeitraum vollständiger Bandbreitennutzung das im Tarif enthaltene Volumen aufgebraucht ist. Wer wissen will, wie sich das Internet mit 384 kbit/s anfühlt, klickt hier.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige