Anzeige

Nach dem 1-Euro-stern: 400.000 Käufer weg

Eine bittere Erkenntnis: 2,50 Euro machen 413.710 Käufer aus. So viel weniger griffen eine Woche nach dem stern-Relaunch nämlich am Kiosk zu dem Magazin, das nun wieder 3,50 Euro statt 1 Euro kostete. Damit ist der Neugier-Effekt verpufft, mit 257.933 Einzelverkäufen landete der erste stern nach der 1-Euro-Aktion ziemlich genau auf dem 12-Monats-Durchschnitt der Zeitschrift - also im Mittelmaß. Und auch 2013 gab es vor dem 1-Euro-Heft schon zwei, die sich am Kiosk besser verkauft haben.

Anzeige
Anzeige

Griffen zum Preis von 1 Euro noch 671.643 Leute am Kiosk zum stern 12/2013, waren es eine Woche danach für 3,50 Euro nur noch 257.933. Ein Rückgang war logisch, doch ein paar mehr Hängengebliebene hätten sich die Macher sicher gewünscht. Denn so ist von einem Neugiereffekt auf den renovierten stern nicht mehr viel zu sehen, er liegt nur knapp über dem 12-Monats-Durchschnitt von 257.000. Und das trotz des eigentlich populären Titelthemas "100 Berufe im Gehalts-Check: Verdienen Sie, was Sie verdienen?". Die weitere Auflagenentwicklung der nächsten Wochen wird spannend.

Der Focus rutschte mit seinen Ausgaben 12 und 13, deren Zahlen in dieser Woche von der IVW veröffentlicht wurden, erneut meilenweit unter die 100.000er-Marke. Nach den beiden Heften 10 und 11, die mit einer CD-Rom und einer DVD auf mehr als 110.000 Kiosk-Käufe kamen, blieben die beiden Folge-Ausgaben nun bei miserablen Einzelverkäufen von 77.370 und 73.059 hängen. Geschehen ist das mit den Titeln "Durchstarten mit 40+" (12/2013) und "So macht das Internet gesund" (13/2013) – zwei Service-Themen also.

Ein ähnlich mittelmäßiges Ergebnis wie der stern erzielte Der Spiegel: Heft 12/2013 mit dem neuen Papst auf dem Cover – und der Zeile "Gottes bester Mann" – kam auf 276.821 Einzelverkäufe und damit in etwa auf das 3-Monats-Normalergebnis. Der 12-Monats-Durchschnitt liegt mit 297.500 allerdings klar darüber.

Anzeige

Alle Heftauflagen von Spiegel, stern und Focus können Sie jederzeit mit unserem Cover-Check-Tool recherchieren.

  

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*