Anzeige

Starkes Staffel-Finale für „Der letzte Bulle“

Sat.1 verabschiedete seine Erfolgsserie "Der letzte Bulle" am Montag in die Staffelpause - und das erneut mit viel Erfolg. 1,89 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen zu - ein Marktanteil von 15,7%. Beinahe hätte die Serie sogar gegen den Prime-Time-Sieger "Undercover Boss" von RTL gewonnen, den direkten Sendeplatz-Konkurrenten "Wer wird Millionär?" schlug sie klar. Im Gesamtpublikum gewann unterdessen das ZDF-Drama "Tödliche Versuchung" den Tag: 5,43 Mio. sahen zu - ein Marktanteil von 16,6%.

Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. "Der letzte Bulle" endet stark, "Danni Lowinski" ordentlich
Mit 15,7% übersprang "Der letzte Bulle" den Sat.1-12-Monats-Durchschnitt (derzeit 9,6%) erneut deutlich. Keine Frage also, dass eine weitere Staffel folgen wird. Ebenfalls neue Folgen dürften von "Danni Lowinski" gedreht werden – auch wenn die Anwaltsserie nicht mehr mit dem Erfolg von "Der letzte Bulle" mithalten kann. Dennoch: 1,42 Mio. junge Zuschauer reichten am Montag für 11,6% – ein immerhin ordentlicher Marktanteil.

2. "Undercover Boss" fällt ins RTL-Mittelmaß
Nicht so zufrieden wird RTL mit dem Montagabend sein. Zwar war der "Undercover Boss" mit 1,93 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 15,7% gemeinsam mit "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (1,93 Mio. / 21,0%) Tagessieger, der Marktanteil war allerdings der schwächste, den die Reihe je erreicht hat und reicht nur noch für das Sender-Mittelmaß. "Wer wird Millionär?" kam vorher mit 1,54 Mio. sogar nur auf enttäuschende 12,9%. Besser lief es ab 22.15 Uhr für "Extra – Das RTL-Magazin": 1,54 Mio. entsprachen 18,8%.

3. ZDF siegt mit "Tödliche Versuchung", Thema Hoeneß bringt "Hart aber fair" keine Mega-Quoten
"Tödliche Versuchung", der sehenswerte ZDF-Mix aus Drama, Tragödie und Krimi war der klare Tagessieger im Gesamtpublikum. 5,43 Mio. sahen den Film ab 20.15 Uhr – gute 16,6% und die einzige 5-Mio.-Quote des Tages. "Wer wird Millionär?" folgt mit 4,97 Mio. und 15,3% dahinter – vor der 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten, die 4,83 Mio. (16,7%) einschalteten. Das Thema Uli Hoeneß hat offenbar bereits einen Tag nach dem "Jauch"-Rekord deutlich an Anziehungskraft verloren: 3,52 Mio. sahen die Diskussion bei "Hart aber fair" – ein allenfalls mittelmäßiger Marktanteil von 11,2%, der auch deutlich von "Hart aber fair"-Rekorden entfernt ist.

4. ProSieben punktet mit "Big Bang Theory", RTL II mit den "Geissens"
Abseits von RTL und Sat.1 war die ProSieben-Serie "The Big Bang Theory" das stärkste Montags-Programm der Privatsender. 1,55 Mio. und 1,56 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen die beiden Folgen ab 21.15 Uhr – Marktanteile von 12,3% und 13,2%. "Die Simpsons" und der "Circus Halligalli" landeten mit 10,0% bis 10,7% hingegen unter dem Soll. Einen starken Staffelstart erlebten "Die Geissens" unterdessen bei RTL II: 1,18 Mio. 14- bis 49-Jährige reichten für 9,8%. bei Vox landete die starke Fantasyserie "Grimm" erneut klar über der 10%-Marke – mit 1,44 Mio. und 11,8%. Miese Zahlen gab es hingegen wieder einmal für kabel eins: "Rob-B-Hood" wollten nur 530.000 14- bis 49-Jährige sehen – ein Marktanteil von 4,6%.

5. "Dallas" über Soll, Sport1 stark mit Zweiter Liga
Bei Super RTL sprang die von RTL geerbte Serie "Dallas" wieder über die Normalwerte: Immerhin 360.000 14- bis 49-Jährige sahen ab 20.15 Uhr zu – gute 3,1%. Zum Vergleich: Der 12-Monats-Durchschnitt des Senders liegt derzeit bei 2,2%. Noch klarer über dem Sender-Normalniveau landete erwartungsgemäß der Zweitliga-Fußball bei Sport1: 360.000 14- bis 49-Jährige sahen das 1:1 zwischen Duisburg und Köln – 2,9%. Im Gesamtpublikum reichten 940.000 Fans ebenfalls für 2,9%.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige