Isabelle Arnold geht in dpa-Chefredaktion

Zum 1. September zieht Isabelle Arnold, 41, in die Chefredakteion der dpa Deutsche Presse Agentur ein. Sie soll dort vor allem Aufgaben im Redaktionsmanagement übernehmen, sich u.a. um Personal- und Etatfragen kümmern. Bisher hat Isabelle Arnold als geschäftsführende Redakteurin bei den G+J Wirtschaftsmedien in Hamburg gearbeitet, die mit der Einstellung der Financial Times Deutschland aufgelöst wurden. Außerdem werden die Foto-Dienste der dpa personell neu aufgestellt.

Anzeige

dpa-Chefredakteur Wolfgang Büchner wird zu der Berufung von Isabelle Arnold in der Pressemitteilung mit den Worten zitiert: "Sie wird in einer veränderten Struktur unserer Chefredaktion dazu beitragen, dass die dpa ihren Weg konsequent fortsetzt: als multimedialer Dienstleister für die Medien und andere Kunden in Deutschland und weltweit." Das ist nicht zuletzt deshalb bemerkenswert, da Büchner als Top-Favorit für die Neubesetzung der Spiegel-Chefredaktion gilt. Die "veränderte Struktur" der dpa-Chefredaktion könnte also eine Art Vorbote weiterer Personalien sein. Außerdem ist Isabelle Arnold die erste Frau, die in die dpa-Chefredaktion einzieht.

Weitere dpa-Personalien: Bernd von Jutrczenka, 45, wird zum 1. Juli 2013 neuer Chefkorrespondent Foto. Er scheidet nach zehn Jahren auf eigenen Wunsch als Leiter der Bilderdienste aus der dpa-Chefredaktion aus. "Ich möchte wieder selbst journalistisch arbeiten und mit der Kamera in der Hand zum hervorragenden Bildangebot der dpa beitragen", sagt er.

Für das dpa-Fotoangebot werden vom 1. Juli an Peer Grimm als Leiter der Fotoredaktion und Michael Kappeler als Cheffotograf Basis und Koordinator der dpa-Cheffotografen inhaltlich verantwortlich sein.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige