Games-Magazin Power Play geht wieder in Serie

Die traditionsreiche Games-Magazin-Marke Power Play liegt ab Mai wieder regelmäßig an den Kiosken. Nach einem erfolgreichen Test im November erscheint das Heft ab sofort vierteljährlich. Mit an Bord sind weiter Veteranen wie Heinrich Lenhardt, Anatol Locker, Michael Hengst und Winnie Forster.

Anzeige

Das Konzept bleibt so wie beim Markttest Ende 2012: ein Mix aus Retro-Themen und Berichten über aktuelle Games: "Neben einem großen Retro-Teil und Interviews mit prominenten Spieleentwicklern testet das Magazin die wichtigsten Neuerscheinungen und beleuchtet aktuelle Entwicklungen der Spieleszene.", so die Pressemitteilung. Damit richtet man sich bewusst an erwachsene Leser, die schon in der Urzeit der Videospiele dabei waren und auch jetzt noch interessiert am Thema sind.

Die erste Ausgabe nach dem Test erscheint am 22. Mai für 8,90 Euro – ab da an wird es dann alle drei Monate eine neue Ausgabe geben. Das Magazin erscheint bei Burda unter dem Dach von Chip, daher der offizielle Magazin-Titel Chip Power Play.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige