Anzeige

IFEM: Politikanteil bei TV-Nachrichten nimmt zu

Das Institut für empirische Medienforschung (IFEM) hat die Nachrichtensendungen Tagesschau, heute, RTL aktuell und SAT.1 Nachrichten untersucht. Top-Themen waren demnach im März die Finanzkrise in Zypern mit 143 Fernseh-Minuten vor der Papstwahl (108 Minuten) und dem langen Winter mit 69 Minuten. Die Top 5 wird vervollständigt mit 59 Minuten Berichterstattung über Ostern und 37 Minuten über die Syrienkrise.

Anzeige
Anzeige

Studien zu den Top 20 der am häufigsten ausgestrahlten Politiker zeigen Angela Merkel wie bisher auf Platz eins (99 Fernsehauftritte) und Wolfgang Schäuble, aufgrund der 58 Auftritte die zyprische Finanzkrise betreffend, auf Platz zwei. Im etwas größeren Betrachtungsfeld liegt die CDU mit 289 TV-Auftritten vorn, dahinter folgt die SPD mit 182. Danach zeigt IFEM die FDP, die Grünen und die CSU; Schlusslicht bilden die Linken.
Die IFEM erhebt in regelmäßigen Abstanden Daten zu Nachrichtensendungen. Gegenstände der Untersuchungen sind die Top-Themen im März, die am häufigsten gezeigten Politiker sowie Parteien und der steigende Politikanteil in den Nachrichten.
Obwohl die Top-Themen der Nachrichten im März nicht politisch waren, steigerte sich der Politikanteil in allen sechs Nachrichtensendungen. In den Tagesthemen belegen politische Themen 46% der Sendezeit, im heute journal 45%. Die Tagesschau zeigt 55% ihrer Sendung Politischeswährend RTL aktuell und SAT.1 Nachrichten auf 17%, beziehungsweise 27% kommen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*