„The Voice Kids“ bleibt auf hohem Niveau

Jubel bei Sat.1: Auch die zweite Ausgabe der Castingshow "The Voice Kids" war ein großer Erfolg. Mit 2,25 Mio. 14- bis 49-Jährigen und einem Marktanteil von 21,8% blieb die Sendung nur leicht unter den Premieren-Werten und schlug die gesamte Konkurrenz inklusive "Let's Dance". Zu den Verlierern gehörte am Freitag hingegen ProSieben. Im Gesamtpublikum setzten sich "Wer wird Millionär?" und der ARD-Film "Herzdamen an der Elbe" gleichauf durch - vor "Let's Dance" und den ZDF-Krimis.

Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Freitag wissen müssen:

1. The Voice Kids" verliert nur minimal an Zuspruch
Der Erfolg der erste Ausgabe war also keine Eintagsfliege. Mit 2,25 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 21,8% verlor Folge 2 von "The Voice Kids" nur 0,3 Marktanteilspunkte gegenüber der Premiere vor einer Woche. Und: Diesmal profitierten auch Anke Engelkes "Ladykracher" enorm von dem starken Vorprogramm: 1,50 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen sie – tolle 15,0% und Platz 4 in den Tages-Charts. Selbst die alte "Pastewka"-Folge landete um 22.50 Uhr mit 970.000 und 11,0% noch klar über den Sender-Normalwerten.

2. Auch "Let’s Dance" auf stabil starkem Niveau
Interessanterweise bedienen die beiden großen Freitags-Shows "The Voice Kids" und "Let’s Dance" offenbar ein sehr unterschiedliches Publikum, denn auch "Let’s Dance" bestätigte die guten Vorwochen-Zahlen ohne erwähnenswerte Verluste. 1,82 Mio. 14- bis 49-Jährige sorgten diesmal für 19,3%, vor einer Woche gab es mit 1,96 Mio. nur wenig bessere 19,6%. "Wer wird Millionär?" blieb im jungen Publikum mit 1,43 Mio. und 14,7% hingegen blass. Im Gesamtpublikum gewann das Jauch-Quiz hingegen den Freitag: mit 4,90 Mio. Zuschauern und 16,2% gleichauf mit der ARD-Komödie "Herzdamen an der Elbe", die ebenfalls 4,90 Mio. (15,9%) einschalteten.

3. ZDF-Krimis ordentlich, aber ohne Chance auf den Tagessieg, "Lerchenberg" erneut ein Desaster
Die beiden ZDF-Serien "Die Chefin" und "Letzte Spur Berlin" bleiben unterdessen weiterhin unter den Zahlen anderer Hits wie zuletzt "Ein Fall für zwei". 4,55 Mio. und 4,33 Mio. sahen das Duo um 20.15 Uhr und 21.15 Uhr – ordentliche Marktanteile von 14,9% und 13,9%. In den Tages-Charts reichen diese Zahlen aber nur für Ränge 4 und 5 – hinter "Wer wird Millionär?", "Herzdamen an der Elbe" und "Let’s Dance". Die "heute-show" war später erneut ein großer Hit im jungen Publikum – mit 920.000 14- bis 49-Jährigen und 9,7%. "Lerchenberg" profitierte wie vor einer Woche nicht von der starken Vorgabe: Ganze 390.000 junge Zuschauer (4,8%) sahen um 23.10 Uhr zu, nur 290.000 (4,2%) um 23.35 Uhr. Im Gesamtpublikum entsprachen 920.000 und 650.000 Zuschauer sogar nur 4,5% und 4,0% – ein Desaster.

4. ProSieben geht unter, RTL II schwächelt mit dem "Terminator"
Zu den Verlierern des Abends gehören ganz klar ProSieben und RTL II. ProSieben erreichte mit "The International" um 20.15 Uhr nur 870.000 14- bis 49-Jährige und 8,5%, blieb damit in den Tages-Charts sogar hinter der "heute-show". Die Serie "Primeval: New World" kam im Anschluss mit 440.000 und 420.000 14- bis 49-Jährigen nur auf katastrophale 5,0% und 6,6%. Bei RTL II enttäuschte der offenbar schon zu oft wiederholte "Terminator" mit 480.000 14- bis 49-Jährigen und 4,6%. Vox startete zunächst auch schwach in den Abend – mit 5,1% für "Law & Order: Special Victims Unit" und 4,9% für "Lie to me". Um 22.15 Uhr und 23.10 Uhr gab es dann aber noch bessere 7,7% und 9,6% für "Criminal Intent" und "Law & Order: Special Victims Unit". kabel eins kann mit 6,4% für "Castle" zufrieden sein, danach erreichten "The Mentalist" und "The Finder" blassere 5,4% und 5,5%.

5. Champions-League-Auslosung ein Megahit für Eurosport, "König der Löwen" lehrt "Terminator" das Fürchten
Starke Zahlen erreichte am Freitagabend noch Super RTL: Genau 500.000 14- bis 49-Jährige sahen "Der König der Löwen 2" – ein toller Marktanteil von 4,9%. Damit schlug der Film sogar den "Terminator" von RTL II. Bei Eurosport sahen um 12.15 Uhr stolze 870.000 Gesamt-Zuschauer (darunter 320.000 14- bis 49-Jährige) die Auslosung der Champions-League-Halbfinals – die Marktanteile lagen bei fabelhaften 11,0% und 11,4%. Zum Vergleich: Normal waren für den Sender in den vergangenen 12 Monaten 0,7% und 0,5%.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige