DJV-NRW ruft zum Protest gegen WAZ auf

Der Deutsche Journalisten Verband NRW (DJV-NRW) ruft zusammen mit der Deutschen Journalisten Union (dju) am Samstag, 13. April, zu einer Protestaktion in Recklinghausen auf. Dort soll die WAZ-Kreisredaktion geschlossen werden und Inhalte künftig vom Verlag J. Bauer geliefert werden.

Anzeige

Die WAZ-Ausgabe "Unser Vest" werde damit zu einer "lokaljournalistischen Mogelpackung" wie die Westfälische Rundschau, so der DJV-NRW. Sollte die Funke-Mediengruppe (ehemals WAZ-Mediengruppe) ihr Vorhaben durchsetzen, werde es in Recklinghausen und Umgebung "faktisch nur noch eine Zeitung und nur noch eine Meinung geben."
Der DJV-NRW ruft alle Bürgerinnen und Bürger, Leserinnen und Leser sowie alle Journalistinnen und Journalisten auf, sich an der Protestaktion zu beteiligen. Beim Protest sollen die Demonstranten das Zeitungssterben verdeutlichen, in dem sie sich um zwölf Uhr vor der WAZ-Redaktion am Königswall rührungslos auf die Straße legen und sich mit Zeitungen bedecken.
Die Aktion soll um 12:20 und um 12:50 Uhr in der Recklinghausener Fußgängerzone wiederholt werden.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige