Anzeige

Anzeigenblätter verlieren 2,8 Prozent ihres Umsatze

Kein positives Ergebnis: Im vergangenen Jahr verzeichneten die Anzeigenblätter in Deutschland bei den Nettowerbeumsätzen (2,001 Milliarden Euro) einen Rückgang von 2,8 Prozent. Das teilte der Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter e.V. (BVDA) mit.  Erfasst in der Statistik sind 1.435 Anzeigenblatt-Titel mit einer wöchentlichen Gesamtauflage von 94,0 Millionen Exemplaren.

Anzeige
Anzeige

BVDA-Geschäftsführer Dr. Jörg Eggers begründet den Umsatzrückgang mit verschiedenen Marktentwicklungen: So schreite der Konzentrationsprozess bei Filialisten und Großkunden kontinuierlich fort; im Bereich der Beilagen und Prospekte sei es im vergangenen Jahr zu einem starken Druck auf die Preise gekommen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*