RIA Novosti offenbar an dapd interessiert

Die russische Nachrichtenagentur RIA Novosti will laut newsroom.de bei der angeschlagenen Nachrichtenagentur dapd einsteigen. Die Russen wollen durch diesen Schritt dem Bericht zufolge ihre Präsens im europäischen Markt erhöhen.

Anzeige

"Der Einstieg bei dapd ist eine Möglichkeit, im Rahmen unserer Strategie ‚RIA Goes Global‘ unsere Agentur bekannter zu machen", zitiert Newsroom.de RIA-Novosti-Chefredakteur Valery Levchenko. Die Agentur ist seit 1993 staatlich und gehört zu den größten Agenturen Russlands. Ihre Dienste bietet sie unter anderen auch in Deutsch an.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige