Anzeige

Studie: Hintergrundlärm fördert die Kreativität

Wo es laut ist, da lässt sich nur schwer arbeiten? Stille fördert die Kreativität? Weit gefehlt! Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der University of Chicago. Die Forscher kamen zu dem Ergebnis, dass Menschen durchschnittlich kreativer sind, wenn sie einem gleichmäßigen Hintergrundgeräusch ausgesetzt sind. Die meisten Ideen brachte ausgerechnet die Testgruppe zustande, die dem hektischen Treiben in einem Coffeeshop ausgesetzt war.

Anzeige

So würden Personen bei einem Geräuschpegel von durchschnittlich 70 Dezibel die besten Ergebnisse erzielen. Bei einem Lärmpegel von 85 Dezibel oder höher hingegen sei die Kreativität enorm beeinträchtigt, so das Ergebnis der Studie. Und selbst bei wenig Hintergrundräuschen (50 Dezibel oder weniger) waren die Probanden weniger kreativ.

Während Angestellte in einem Unternehmen wohl meist mit einem erhöhten Lärmpegel zu kämpfen haben, haben Home-Office-Arbeiter eher mit der Stille zu kämpfen. Ein Gang zum nächstgelegenen Café oder der Lieblings-Bar kann Abhilfe schaffen, allerdings auch schnell das Portemonnaie belasten.
Das wissen auch die Macher von Coffitivity. In dem Wissen, dass Kaffee und ein stetiges Hintergrundrauschen die Kreativität beflügeln, haben sie eine Webseite geschaffen, die einen Coffeeshop zumindest akustisch simuliert. Wem das heimische Büro also zu ruhig ist, der kann über die Webseite für etwas Atmosphäre sorgen.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige