Münchner „Tatort“ stark wie seit 2010 nicht

Die Erfolgsgeschichte des "Tatorts" ging auch an Ostern weiter. Mit 9,30 Mio. Zuschauern erreichten die Münchner Ermittler Batic und Leitmayr ihre beste Zuschauerzahl seit 2010. Mit den Mega-Zahlen aus Münster und Hamburg konnten sie allerdings nicht mithalten. Auch im jungen Publikum gewann der "Tatort" den Tag, allerdings deutlich knapper. Auf Platz 2 kam hier RTLs "Oben". Profitiert hat vom "Tatort" auch die Krimireihe "Ein Fall für Annika Bengtzon", die noch 4,32 Mio. sahen.

Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Ostermontag wissen müssen:

1. Stärkster BR-"Tatort" seit 2010
Einen neuen Alltime-Rekord stellten die Münchner Ermittler Batic und Leitmayr zwar nicht auf, doch ihr neuester Fall "Macht und Ohnmacht" war zumindest der erfolgreichste seit 2010. 9,30 Mio. Leute sahen am Ostermontag zu – ein grandioser Marktanteil von 26,1%. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichten 2,56 Mio. Zuschauer (18,5%) für den Sieg. Dort gewann der "Tatort" wie erwähnt vor dem RTL-Film "Oben", insgesamt folgen hinter dem ARD-Krimi die 20.Uhr-"Tagesschau" des Ersten (8,26 Mio.), sowie das "Bauer sucht Frau"-Special "Das große Wiedersehen" mit 4,65 Mio. Sehern. Der ZDF-Film "Ein weites Herz" hatte hingegen keine Chance, landete um 20.15 Uhr mit 3,59 Mio. nur bei unbefriedigenden 10,3%.

2. "Oben" gewinnt den Hollywood-Kampf
Bei den Privatsendern hatte RTLs "Oben" bei Jung und Alt die Nase vorn. Insgesamt sahen zwar nur 3,48 Mio. (9,9%) den Pixar-Film, doch bei den 14- bis 49-Jährigen reichten 2,28 Mio. für ordentliche 16,5% und den zweiten Platz in den Tages-Charts. Sat.1 kam mit "Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt" auf 1,81 Mio. und für Sat.1-Verhältnisse sehr gute 15,1%, ProSieben erreichte mit der Free-TV-Premiere des grandiosen Dramas "127 Hours" leider nur 1,33 Mio. und schwache 9,7%.

3. Vox, RTL II und kabel eins klar über den Normalwerten
Beinahe hätte sich ProSieben noch den Sendern der zweiten Privat-TV-Liga geschlagen geben müssen, die nämlich mit ihren Prime-Time-Programmen auf den Rängen 10 bis 12 liegen. Bei Vox schalteten 1,02 Mio. (7,4%) "Ein Chef zum Verlieben" ein, bei RTL II 1,01 Mio. (7,9%) "Traumfrau gesucht" und bei kabel eins 960.000 (7,1%) "Lethal Weapon 3". Interessanterweise schlug bei RTL II das "Traumfrau gesucht"-Finale sogar "Die Wollnys", die um 20.15 Uhr nur 840.000 und 6,3% erreichten.

4. RTL auch vor 20.15 Uhr mit starken Disney-Zahlen
Nicht nur mit "Oben" punktete RTL am Ostermontag, auch der Rest des Disney-Tages überzeugte mit starken Zahlen. So erreichte "Tarzan" um 11.45 Uhr mit 750.000 14- bis 49-Jährigen 15,9%, "Mulan" danach mit 850.000 16,3%. Den stärksten Marktanteil der Disney-Filme erreichte "Rapunzel – neu verföhnt", den nach der Prime-Time-Ausstrahlung am Sonntag diesmal um 16.55 Uhr weitere 1,41 Mio. 14- bis 49-Jährige auf sehr starke 19,6% hievten.

5. DMAX trumpft mit "Auction Hunters"-Marathon auf
Fast 40 Episoden der US-Doku-Soap "Auction Hunters – Zwei Asse machen Kasse" hat DMAX am Ostermontag ab 6 Uhr morgens ausgestrahlt – und das mit vollem Erfolg. Insbesondere am Vorabend kletterten die Marktanteile bei den 14- bis 49-Jährigen sogar über die 4%-Marke. So sahen um 17.50 Uhr z.B. 310.000 zu – 4,2%. Auch in der Prime Time gab es beachtliche Zahlen – 1,8% um 20.15 Uhr, 2,9% um 21.45 Uhr und 22.15 Uhr. Nach Mitternacht erreichte die Marktanteilskurve dann noch einmal die 4 vor dem Komma. Zum Vergleich: Der 12-Monats-Durchschnitt des Senders liegt derzeit bei 1,4%.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige