Anzeige

Instagram als Leserreporter-Tool

Als die Bild-Zeitung vor Jahren ihre Leserreporter-Aktion einführte, bei der Schnappschüsse der Leser veröffentlicht und honoriert wurden, war dies noch revolutionär. Mittlerweile ist das Internet voll mit Promi-Schnappschüssen, die via Social Media geteilt werden. Die New York Times beschreibt am Beispiel eines Fotos des Popstars Beyoncé, wie die Foto-Community Instagram als eine Art Paparazzi2.0 Tool funktioniert und das Geschäftsmodell von Profi-Promifotografen ausgehöhlt wird.

Anzeige

Eine Nutzerin namens Raquel Sabz hat das Foto aufgenommen. Es zeigt Beyoncé mit ihrem Kind, wie die beiden ein Restaurant in New York verlassen. Das unspektakuläre Bild wurde bei Instagram eingestellt und via Twitter wurde darauf verwiesen. Die Bild-Agentur Splash-News sah das Foto und kaufte es der Nutzerin für eine unbekannte Summe ab. Das Bild wurde dann bei Instagram entfernt. Diverse Medien, u.a. People.com, NYDailyNews.com, die Huffington Post und PopSugar kauften die Aufnahme von Splash-News und veröffentlichten sie erneut auf ihren Seiten.

Der Verkauf und die Verbreitung des Beyoncé-Fotos stehen sinnbildlich für zwei Entwicklungen bei Promi-Fotos in Medien:

1. Social-Media-Angebote wie Instagram werden für Medien-Fotos immer wichtiger, da immer mehr Menschen dort Inhalte (Fotos) einstellen und teilen. Durch moderne Smartphones hat auch die technische Qualität der Fotos enorm zugenommen. Auch Promis selbst veröffentlichen auf vielfältige Weise Bildmaterial von sich im Social Web.

2. Dadurch dass Promi-Fotos im Internet im Überfluss vorhanden sind, sinkt der Wert solcher Aufnahmen. Foto-Agenturen und Medien zahlen heute weitaus weniger für einen Promi-Abschuss, der zuvor bereits im Netz zu sehen war, als noch vor einigen Jahren für exklusive Paparazzi-Aufnahmen.

Kurz gesagt: Es gibt mehr Promi-Fotos als früher, sie sind so gut wie nie exklusiv und sie sind relativ billig zu haben. Das Social Web beeinflusst mit dieser typischen Digital-Entwicklung nicht nur Arbeitsweisen und Geschäftsmodelle von Text-Journalisten, sondern auch von Bild-Journalisten.

Heute ist praktisch Jeder ein Leserreporter, der ein Smartphone und einen Instagram-Zugang besitzt. Mit den “Abschüssen” von Promis Geld zu verdienen, wird in Zukunft sehr viel schwieriger werden.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige