„Circus Halligalli“ legt kräftig zu

Joko und Klaas finden allmählich ihr Publikum: Nachdem ihre neue ProSieben-Show "Circus Halligalli" nach dem Start Ende Februar erst einmal deutlich Marktanteile verloren hatte und unter den Sender-Durchschnitt gefallen war, geht es nun wieder Stück für Stück nach oben. Mit 1,08 Mio. 14- bis 49-Jährigen erreichte die Show diesmal sehr ordentliche 12,7%. Den Tagessieg holte sich "GZSZ" vor dem "Jenke-Experiment", im Gesamtpublikum gewann der ZDF-Thriller "Zeugin der Toten".

Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. "Circus Halligalli" deutlich über Sender-Durchschnitt
Als die neue Joko-und-Klaas-Show vor 14 Tagen mit nur noch 10,4% klar unter das ProSieben-Normalniveau rutschte, musste man sich ein paar Sorgen um die gerade erst gestartete Sendung machen. Doch die beiden folgenden Ausgaben kletterten zunächst auf 11,6% und nun mit 1,08 Mio. 14- bis 49-Jährigen auf 12,7%. Damit landete "Circus Halligalli" klar über dem 12-Monats-Durchschnitt des Senders von derzeit 11,2%. Nicht gerade geschadet dürfte der Show das Vorprogramm haben: "The Big Bang Theory" erzielte mit zwei Episoden und 1,74 Mio. bzw. 1,59 Mio. Marktanteile von 14,1% und 13,9%.

2. Starker Tagessieg für "Zeugin der Toten"
Ein bisschen neidisch wird Anna Loos auf die "Tatort"-Quoten ihres Mannes Jan Josef Liefers sein, zu neidisch braucht sie aber nicht zu sein. Denn: Auch der ZDF-Thriller "Zeugin der Toten" mit ihr in der Hauptrolle erreichte am Montag starke Zahlen. Mit 5,88 Mio. Zuschauern gewann der Film den Tag im Gesamtpublikum vor "Wer wird Millionär?" und erzielte einen Top-Marktanteil von 17,7%. Das Erste kam um 20 Uhr mit der "Tagesschau" noch auf 4,86 Mio. und 15,7%, die Naturdoku "Alaskas Bären" sahen danach aber nur 3,19 Mio. (9,5%), "Hart aber fair" 3,34 Mio. (10,6%).

3. "Das Jenke-Experiment" hält sich auf ordentlichem Niveau
An die Zahlen der Alkohol-lastigen Premiere vor 14 Tagen kam zwar auch das Armuts-Experiment nicht heran, mit 1,99 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 16,8% holte sich die neue RTL-Reihe aber erneut recht ordentliche Zahlen und gewann die Montags-Prime-Time vor der Sat.1-Serie "Der letzte Bulle" (1,89 Mio. / 15,4%) und "Wer wird Millionär?" (1,77 Mio. / 14,5%). Den Tagessieg holte sich aber ein anderes RTL-Programm: "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit 2,04 Mio. und 20,2%.

4. Schwacher Start für arte/SWR-Serie "Zeit der Helden"
Das eigentlich recht spannende Experiment "Zeit der Helden" kam beim Publikum am Starttag nicht sonderlich gut an. Das SWR Fernsehen und arte zeigen die Echtzeit-Serie täglich bis Freitag parallel und begleiten sie ebenfalls in Echtzeit im Internet. arte lockte mit Folge 1 um 20.15 Uhr aber nur 160.000 Zuschauer, das SWR Fernsehen 210.000. Die Marktanteile von 0,5% und 0,6% liegen klar unter den Normalwerten der beiden Sender (0,8% bzw. 1,7%). Folge 2 sahen um 22 Uhr bei arte 160.000 (0,6%), im SWR 190.000 (0,7%) – auch keine besseren Zahlen.

5. "Grimm" bleibt ein Hit, kabel eins überzeugt mit Schwarzenegger
Keine Abnutzungserscheinungen: Auch Folge 7 der neuen Vox-Serie "Grimm" sprang wieder deutlich über die 10%-Marke und meilenweit über die Vox-Normalwerte (derzeit 7,7%). 1,50 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen um 21.15 Uhr zu – ein Marktanteil von 12,7% und Platz 3 zu dieser Sendezeit hinter "Jenke" und der "Big Bang Theory", aber vor "Danni Lowinski". Zufrieden können auch RTL II und kabel eins sein: Bei RTL II kamen "Die Wollnys" mit 980.000 jungen Zuschauern auf 8,0%, kabel eins sprang mit dem oft wiederholten "True Lies" auf Werte von 780.000 und 7,1%.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige