Philipp Welte spricht für sich selbst

Burdas Kommunikations-Direktorin Silke Trösch verlässt das Unternehmen Ende März. Die 44-Jährige kam erst im Juni 2012 von Kraft Foods zum Medienkonzern. Ihren Job übernimmt kommissarisch Burda-Verlagsvorstand Philipp Welte.

Anzeige

Trösch war geholt worden, um die Corporate Communications zu übernehmen und – so der Verlag – "nach Anforderungen eines international agierenden Medienkonzerns auszurichten." Die Trennung nach gerade einmal zehn Monaten erfolge einvernehmlich, heißt es in einer Burda-Mitteilung, was ungefähr gar nichts bedeutet. Tröschs Einsatz habe in einer wichtigen Veränderungsphase stattgefunden, so Welte. Trösch hatte den langjährigen Burda-Unternehmenssprecher Nikolaus von der Decken abgelöst, der seither die Burda Journalistenschule leitet.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige