Anzeige

„Unsere Mütter, unsere Väter“ endet grandios

Starkes Finale für die großartige ZDF-Produktion "Unsere Mütter, unsere Väter": Den Abschluss des eindrucksvollen Dreiteilers sahen am Mittwoch 7,63 Mio. Leute und damit mehr als die beiden ersten Filme. Der Marktanteil lag bei grandiosen 24,3%. Auch im jungen Publikum war das Finale das stärkste Prime-Time-Programm, unterlag in den Tages-Charts nur "GZSZ". Zum Flop wird unterdessen immer mehr RTLs "7 Tage Sex", starke Zahlen erzielte hingegen die Vox-Serie "Rizzoli & Isles".

Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. "Unsere Mütter, unsere Väter" endet mit Rekord
Nachdem der zweite Teil der ZDF-Produktion am Montag deutlich unter den Sonntags.Zahlen lag, musste man sich einige Sorgen machen. Doch Teil 3 legte wieder kräftig zu, gewann im Vergleich zum Montag mehr als 1 Mio. Zuschauer hinzu. Mit 7,63 Mio. sprang der 90-Minüter auf 24,3% und war damit der haushohe Tagessieger am Mittwoch. Vor der Konkurrenz landete auch noch das "heute-journal", das im direkten Anschluss an "Unsere Mütter, unsere Väter" noch 5,74 Mio. (21,4%) sahen. Stärkster Konkurrent war die 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten mit 4,13 Mio., um 20.15 Uhr kam der ARD-Film "Verratene Freunde" dem ZDF am nächsten – mit 3,57 Mio. Zuschauern hatte der Film allerdings einen Rückstand von mehr als 4 Mio.

2. "7 Tage Sex" festigt seine Position als großer Flop
Der RTL-Trash "7 Tage Sex" hatte auch ohne Fußball im Konkurrenzprogramm wieder keine Chance. Mit 1,14 Mio. 14- bis 49-Jährigen erzielte die Reihe um 21.15 Uhr nur einen miserablen Marktanteil von 10,0%. "Teenies auf Partyurlaub" lief davor auch nicht viel besser, kam mit 1,39 Mio. auf ebenfalls schwache 11,7%. "stern TV" kletterte um 22.15 Uhr mit 1,07 Mio. immerhin noch auf solide 15,7%. Trost für RTL: "Gute Zeiten,schlechte Zeiten" erkämpfte sich mit 2,14 Mio. und 22,0% den knappen Tagessieg vor "Unsere Mütter, unsere Väter", das 2,08 Mio. (17,5%) 14- bis 49-Jährige sahen.

3. "Rizzoli & Isles" stürmt auf Platz 3
Während RTL, ProSieben und Sat.1 deutlich unter dem ZDF-Dreiteiler litten, ließ sich Vox nichts anhaben. 1,44 Mio. 14- bis 49-Jährige schalteten um 20.15 Uhr die Serie "Rizzoli & Isles" ein – bärenstarke 12,1% und Platz 3 in den Tages-Charts hinter "GZSZ" und "Unsere Mütter, unsere Väter". "King" holte sich danach mit 1,00 Mio. immerhin noch 8,8%. Nicht mithalten konnten RTL II und kabel eins: RTL II blieb mit dem "großen deutschen Jugendreport" bei 700.000 bei soliden 6,0% hängen, kabel eins kam mit dem "Club der Teufelinnen" und 830.000 jungen Zuschauern auf gute 7,3%.

4. ProSieben blass, Sat.1 miserabel
Nicht nur RTL blieb am Mittwochabend weit unter seinen Möglichkeiten, auch ProSieben und Sat.1 hatten keine Chance auf Top-Quoten. So kamen die ProSieben-Serien "Grey’s Anatomy" und "Private Practice" mit 1,29 Mio. und 1,10 Mio. 14- bis 49-Jährigen nur auf unbefriedigende Marktanteile von 10,8% und 9,8%. Bei Sat.1 floppte die Teeniekomödie "Ein Mann für alle Unfälle" komplett: Mit 840.000 14- bis 49-Jährigen blieb sie bei 7,4% hängen, verlor gegen Vox und beinahe sogar gegen kabel eins.

5. DMAX punktet mit "Auction Hunters", mdr mit "Tatort"
Bei DMAX untermauerte die Doku-Soap "Auction Hunters – Zwei Asse machen Kasse" ihren Status als Quotenhit: Die drei Episoden ab 20.15 Uhr sahen zwischen 240.000 und 330.000 14- bis 49-Jährige, die Marktanteile von 2,0% bis 2,7% liegen meilenweit über dem DMAX-Normalniveau von 1,3%. Im mdr Fernsehen war ein Münsteraner "Tatort" erfolgreich: 1,03 Mio. sahen ab 22.05 Uhr insgesamt zu – grandiose 5,4%. Zufrieden wird auch das NDR Fernsehen sein: mit 1,38 Mio. Zuschauern für die "Expeditionen ins Tierreich" und dem Marktanteil von 4,4%. Bei zdf_neo hievten 810.000 um 20.15 Uhr "Ein starkes Team" auf 2,6% und bei ZDFinfo sahen ab 21.40 Uhr 400.000 die Begleit-Doku zu "Unsere Mütter, unsere Väter" – ein Marktanteil von 1,5%.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige