Anzeige

Konstantin Neven DuMont investiert in azubister

Nach dem Verkauf seiner Anteile an der Mediengruppe M. DuMont Schauberg hat Konstantin Neven DuMont Geldreserven. Einen Teil davon investiert er nun in das Ausbildungsportal azubister, wie das Unternehmen bekannt gibt. Über die Höhe des finanziellen Engagements gibt es keine Angeben.

Anzeige
Anzeige

"Ausbildung ist ein wichtiges Thema in unserer Gesellschaft und der demografische Wandel bereitet Unternehmen große Schwierigkeiten. Ich bin überzeugt, dass sich mit der Strategie von azubister die Probleme von Unternehmen und Schülern bei der Ausbildungssuche mindern lassen", sagt Konstantin Neven DuMont.
"Der Ausbildungsmarkt ist ein sehr heterogener, stark lokal geprägter Markt. In der Kombination von Berufswahltests mit einem lokalen Matching über Smartphones sehen wir langfristig großes Potential. Bewerber können sich vor Ort informieren und bewerben. Wir machen Ausbildung erlebbar", beschreibt Andreas Diehl, Gründer und Geschäftsführer, die Ziele von azubister.
Das Unternehmen bezeichnet sich selbst als "erstes Informationsangebot mit integrierter Stellenbörse zum Thema Ausbildung und Duales Studium."

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*