„Are you there, Chelsea?“ startet furios

Bahnt sich da der nächste Comedy-Hit für ProSieben an? In den späten Abendstunden erzielte die Premiere der neuen Serie "Are you there, Chelsea?" am Dienstag grandiose Quoten. 1,39 Mio. und 1,26 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen die beiden ersten Episoden ab 22.20 Uhr - Marktanteile von 15,6% und 17,3%. Gewonnen haben den Tag aber die RTL-Serien "Bones" und "CSI". im Gesamtpublikum hingegen die ARD-Dauerbrenner "Um Himmels Willen" und "In aller Freundschaft".

Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen:

1. "Are you there, Chelsea?" Marktführer nach 22 Uhr
Mit den starken Marktanteilen von 15,6% und 17,3% war die neue ProSieben-Serie am Dienstag im jungen Publikum nach 22 Uhr sogar Marktführer: Keine anderen Programme sammelten so spät so viele 14- bis 49-jährige Zuschauer ein. Auch davor blieb ProSieben den gesamten Abend lang über dem Soll: "Two and a half Men" startete um 20.15 Uhr mit 1,66 Mio. und 14,8% in die Prime Time, eine Wiederholung erreichte mit 1,53 Mio. noch 12,7%. "2 Broke Girls" kam um 21.20 Uhr dann auf 1,65 Mio. und 13,5% und "Apartment 23" mit 1,36 Mio. auf 12,4%. Lange Zeit wird ProSieben im Übrigen keinen Spaß an "Chelsea" haben: Nach 12 Folgen war in den USA Schluss.

2. RTL siegt mit starken Krimis, Sat.1 versagt mit österreichischer Komödie
Mit dem Tagessieg hatte ProSieben allerdings nichts zu tun, dafür waren die RTL-Serien zu stark. So belegen "Bones", "CSI: Vegas" und "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" mit 2,01 Mio. bis 2,38 Mio. 14- bis 49-Jährigen die ersten drei Plätze vor dem ProSieben-Comedy-Sextett. Alle drei RTL-Serien landeten zudem über der 20%-Marke – mit 20,1% und 21,0%. Eine Katastrophe war hingegen die Sat.1-Komödie "Zur Sache, Macho!": Ganze 720.000 14- bis 49-Jährige entschieden sich für die TV-Premiere – ein desaströser Marktanteil von 6,3%. Zur Erinnerung: Eine Woche zuvor erreichte "Der Minister" auf diesem Sendeplatz noch fast dreimal so viele junge Zuschauer.

3. "Sons of Anarchy" mit gutem Comeback, "Southland" mit ordentlichem
In der zweiten Privat-TV-Liga waren die Blicke am Mittwoch vor allem auf die Starts neuer Folgen von zwei kabel-eins-Serien gerichtet: "Sons of Anarchy" startete um 22.15 Uhr in die zweite Staffel, seit 0.10 Uhr laufen weitere Folgen der Polizeiserie "Southland". Das Ergebnis: positiv. So sahen 510.000 14- bis 49-Jährige um 22.15 Uhr "Sons of Anarchy" – ordentliche 6,0%. Die zweite neue Folge kam um 23.15 Uhr mit 420.000 sogar auf tolle 7,9%. Und "Southland"? 190.000 waren um 0.10 Uhr noch dabei – 6,0%. "Rush Hour 3" rundete den guten kabel-eins-Abend um 20.15 Uhr mit 670.000 und soliden 5,8% ab. Bei RTL II kam "Das Messie-Team" unterdessen auf fast identische Werte von 670.000 und 5,7%, die 740.000 und 6,4% sind für die Vox-Doku-Soap "Glööckler, Glanz und Gloria" hingegen erneut zu wenig.

4. ARD siegt mit Serien, ZDF schwächelt mit "Arm & Reich"-Doku
Das Gesamtpublikum hat sich am Dienstagabend eindeutig für Unterhaltung statt Information entschieden. Gewonnen haben den Tag nämlich die beiden ARD-Serien "Um Himmels Willen" und "In aller Freundschaft" – mit 7,08 Mio. und 6,73 Mio. Zuschauer, sowie Marktanteilen von 22,3% und 21,5%. Die ZDF-Prime-Time-Doku "Arm & Reich" hatte hingegen keine Chance auf vordere Plätze: 2,81 Mio. Zuschauer reichten nur für 8,9% und Rang 17. Besser lief es am Vorabend für "Die Rosenheim-Cops" (4,35 Mio. / 15,5%) und die "SOKO Köln" (4,19 Mio. / 20,7%). Stärkstes Programm der Privaten war RTLs "Bones" mit 4,06 Mio. und 13,5%.

5. Münster-"Tatort" beschert NDR 10,1%
Einen unglaublichen Marktanteil von 10,1% erkämpfte sich das NDR Fernsehen um 22 Uhr: 2,09 Mio. schalteten da einen Münsteraner "Tatort" aus dem Jahr 2009 ein – Platz 26 der Tages-Charts und eben ein zweistelliger Marktanteil. Zum Vergleich: Nur Das Erste und das ZDF hatten nach 22 Uhr mehr Zuschauer als der "Tatort" im NDR. Ein weiterer "Tatort" beflügelte um 20.15 Uhr das Bayerische Fernsehen: 1,31 Mio. sahen den Batic-Leitmayr-Krimi aus dem Jahr 2000 – ein Marktanteil von 4,1%.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige