Anzeige

IVW verschiebt Mobile-Ausweisung

Die Ausweisung offizieller IVW-Zahlen für Apps und mobile Websites, die eigentlich Anfang Mai starten sollte, wird verschoben. Wie die IVW bestätigt, wird es die erste Ausweisung der neuen Zahlen nun erst im August geben. Grund: Für zahlreiche kleine und mittlere Verlage war der Vorlauf zum Einbinden der neuen Zählcodes in Apps und Websites zu kurz bemessen. Sie haben nun mehr Zeit. Die IVW hat unterdessen bereits Anmeldungen für 160 Apps und noch mehr mobile Websites erhalten.

Anzeige
Anzeige

Die Ausweisung offizieller IVW-Zahlen für Apps und mobile Websites, die eigentlich Anfang Mai starten sollte, wird verschoben. Wie die IVW bestätigt, wird es die erste Ausweisung der neuen Zahlen nun erst im August geben. Grund: Für zahlreiche kleine und mittlere Verlage war der Vorlauf zum Einbinden der neuen Zählcodes in Apps und Websites zu kurz bemessen. Sie haben nun mehr Zeit. Die IVW hat unterdessen bereits Anmeldungen für 160 Apps und noch mehr mobile Websites erhalten.

Erst am Freitag hatte ich an dieser Stelle kommentiert, welche Schwächen die neuen mobilen Zahlen der IVW und AGOF haben. Sie messen nämlich nur die Nutzung mobiler Angebote – nicht aber die tatsächliche mobile Nutzung – unabhängig vom genutzten Angebot. Ein Kommentator wies darauf hin, dass die IVW die erste Ausweisung der neuen Daten verschoben habe. Das bestätigte die IVW MEEDIA gegenüber nun. Die erste Ausweisung findet demnach im August statt – veröffentlicht werden dann die gemessenen Juli-Daten.

Offenbar gab es für zahlreiche Unternehmen Probleme, die neuen Zählcodes für die mobile Messung in Apps und mobile Websites einzubauen. Insbesondere von Problemen, die aktualisierten Apps in den App Store von Apple zu bekommen, berichteten einige Verlage auch MEEDIA gegenüber. Dieses Zeit-Problem ist nun keins mehr, der Vorlauf von weiteren drei Monaten vor der ersten Veröffentlichung sollte ausreichend sein. Gemessen wird übrigens schon deutlich früher, der Messzeitraum für die AGOF mobile facts 2013-I wird beispielsweise nur um 14 Tage verschoben – er findet dementsprechend vom 15. April bis 15. Mai statt.

Anzeige

Für die IVW scheint die neue Messung im Übrigen ein Erfolg zu werden: Immerhin schon 160 Apps wurden von den Betreibern angemeldet, zusätzlich eine noch größere Zahl mobiler Websites.

Positives gibt es zu unserem Vorschlag einer Gesamt-IVW-Zahl zu vermelden, die auch nach der Auftrennung auf Mobile-Visits und normale Visits frühere Zahlen mit den dann gültigen vergleichbar macht. Offenbar wird bei der IVW bereits über eine solche Zahl gesprochen und es sieht ganz danach aus, als würden im August neben den mobilen Visits und den Visits der normalen Websites auch die Gesamt-Visits der Angebote ausgewiesen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*