Anzeige

Sat.1 plant „Celebrity Big Brother“

Neue Konkurrenz für das Dschungelcamp – davon träumen zumindest die Verantwortlichen bei Sat.1. Noch in diesem Jahr will der Bälle-Sender eine Promi-Variante von „Big Brother“ auf die deutschen Bildschirme bringen. Produziert wird von Endemol. Welche C- und D-Stars dabei sein werden ist noch nicht bekannt, genauso wie der Starttermin. Allerdings dürfte den Sender mit dem Format – zumindest zum Start und im Vorfeld – eine maximale mediale Aufmerksamkeit sicher sein.

Anzeige
Anzeige

Beim Produzenten Endemol scheint man geradezu euphorisiert zu sein. „Auch für die Big Brother Gemeinde steigt weißer Rauch auf: Die Mutter aller Reality-Shows hat mit Sat.1 eine neue Heimat gefunden. Wir freuen uns für alle Fans, das Warten hat sich gelohnt“, lässt sich der Geschäftsführer Marcus Wolter zitieren.

Tatsächlich macht das Format hierzulande seit fast zwei Jahren schon pause. Bislang war es immer eng mit dem Sender RTL 2 verbunden. Ob es auch bei Sat.1 funktionieren kann, muss sich erst zeigen. Doch durch den Promi-Faktor und die damit eingehende hohe publizistische Aufmerksamkeit, müsste es den TV-Machern gelingen ein knackiges Medien-Event auf die Beine zu stellen. Ob das Format allerdings an das hohe Moderations- und Produktions-Niveau des „Dschungelcamps“ heranreicht, dürfte allerdings erst einmal bezweifelt werden.

Anzeige

Ähnlich wie das RTL-Camp wird auch „Celebrity Big Brother“ nicht am Vorabend sondern in der Prime Time laufen. In England – wo das Format bereits sehr erfolgreich über die TV-Geräte flimmerte – ging die Show über drei Wochen. Im Interview mit dem Mediendienst DWDL adelte der Sat.1-Chef Nicolas Paalzow das Format bereits als „Entertainment im großen Stil“.

Eines seiner wichtigsten Ziele für Sat.1 ist es, den Sender wieder mehr ins Gespräch zu bringen. Mit Formaten wie „Celebrity Big Brother“ dürfte dies sogar gelingen.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*