buzzer-das-letzte-aus-dem-netz

Die RTL-Schelte von Dittsche

###YOUTUBEVIDEO### “Da war das Fernsehen noch schön.” Mit einem Loblied auf den verstorbenen Entertainer Rudi Carrell beginnt Olli Dietrich in der vergangenen Folge von “Dittsche” seine Medienkritik, die angesichts des Auftritts von Til Schweiger alias “Tschik Niller” und der darauffolgenden kultig-verqueren “Tatort”-Kritik des sympathischen Sonderlings völlig in Vergessenheit geriet. Kennen Sie schon “DSDSDSMDDAS”? Das ist […]

Anzeige

###YOUTUBEVIDEO###
“Da war das Fernsehen noch schön.” Mit einem Loblied auf den verstorbenen Entertainer Rudi Carrell beginnt Olli Dietrich in der vergangenen Folge von “Dittsche” seine Medienkritik, die angesichts des Auftritts von Til Schweiger alias “Tschik Niller” und der darauffolgenden kultig-verqueren “Tatort”-Kritik des sympathischen Sonderlings völlig in Vergessenheit geriet.

Kennen Sie schon “DSDSDSMDDAS”? Das ist die Abkürzung für “Dittsche schaut Deutschland sucht den Superstar mit Dieter dem alten Sack”. Denn nachdem “Schwil Teiger” und sein Sidekick Fahri Yardim die “Muggelbude” wieder verlassen haben und Dittsche sich schließlich beruhigt hat, setzt der Bademantelträger zu einer umfassenden RTL-Kritik an. Er mache sich große Sorgen um das Fernsehen. Gerade RTL bekäme ja “eine Sendung nach der anderen” verboten. “Die machen ja immer so Sachen, damit noch mehr Leute gucken”, stellt Dittsche fest. Alles drehe sich um die Quote. “Alarm im Kreißsaal” (eigentlich “Babyboom”): verboten. Und sogar “BubiRadeReko”: verboten. “BubiRadeReko”? Für Dittsche ist das die Kurzform für “Bumsen bis Rach, der Restauranttester, kommt”. Gemeint ist die Dokusoap “Sieben Tage Sex”, die RTL nach kurzer Zeit einstellte.

So hält Dietrich fest: Eben weil dem Sender eine Show nach der anderen wegbreche, sei man auf der Suche nach Sympathieträgern. Wie etwa Olivia Jones, die nun bei “Deutschland sucht den Superstar” für etwas Flair sorgen soll. Die sei “robust” und hätte Humor. Ganz im Gegensatz zu den Kaulitz-Brüdern Tom und Bill, die momentan in der Jury säßen. Die, so ist sich Dittsche sicher, hätte man auch nur genommen, weil sie Ähnlichkeit mit Tieren hätten. Und Tiere würden im TV ja immer funktionieren….

Los geht die Medienschelte ab Minute 17

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige