VPRT warnt vor Kommerzialisierung der Mediatheken

Im Zuge der Diskussion um einen öffentlich-rechtlichen Jugendkanal, kam vor allem beim ZDF die Forderung auf, dass die 7-Tage-Beschrenkung für die Mediatheken fallen sollte. Dem widerspricht nun der Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT).

Anzeige

Der VPRT stellt zudem noch fest, dass die privaten Anbieter ausdrücklich offen dafür seien, mögliche Optimierungen im Drei-Stufen-Testverfahren gemeinsam zu diskutieren. Dies gelte jedoch nicht für die Auswertungsverbote: „Mit ZDFneo greift das ZDF bereits heute massiv in den bestehenden Programm- und Rechtemarkt mit den Privaten ein. Eine Fortsetzung dieser Strategie in gebührenfinanzierten Mediatheken ist nicht zulässig“, sagt VPRT-Geschäftsführer Claus Grewenig.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige