Spiegel überarbeitet seine Apps

Der Spiegel-Verlag hat die Apps für die digitale Version des wöchentlichen Nachrichten-Magazins überarbeitet. Neben einem überarbeiteten Design haben nun alle Applikationen über einen QR-Code-Scanner. Die Apps für iPhone und iPad verfügen künftig zudem über eine Druckfunktion.

Anzeige

Der Verkauf der digitalen Ausgabe des Siegel liegt nach Verlagsangaben mittlerweile bei über 41.000 Exemplaren. Es gibt bereits eine iPad-, iPhone-, Android-, Web-, Kindle-Fire- und eine Windows-8-App. Vor kurzem wurde zudem eine App für den Blackberry 10 entwickelt.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige