Martin Kall arbeitet für die Funke Mediengruppe

Martin Kall rückt in den Gesellschafterausschuss der Funke Mediengruppe, die bis Ende 2012 WAZ Mediengruppe hieß. Der 52 Jährige war zuvor seit 2002 Vorsitzender der Unternehmensleitung der Schweizer Mediengruppe Tamedia. In seiner Kariere war er zudem bereits für Bertelsmann sowie das Schweizer Medienhaus Ringier tätig.

Anzeige

"Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Martin Kall", sagt Funke-Geschäftsführer Christian Nienhaus. Kall sei "ein ausgewiesener Medienfachmann", der den Gesellschaffterausschuss mit seiner Kompetenz verstärken werde.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige