Anzeige

Kögel trennt sich von Media Control GfK Anteilen

Wie der Spiegel in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, trennt sich der Baden-Badener Unternehmer Karlheinz Kögel von seinen Anteilen an dem Joint Venture Media Control GfK International. Bislang hielt Kögel dort 30 Prozent. Nun ist das Marktforschungsunternehmen GfK alleiniger Eigentümer. Den Deutschen Medienpreis, der diese Woche am Dienstag an George Clooney verliehen wird, wird Kögel jedoch weiter ausrichten.

Anzeige

Die Media Control GfK International ermittelt Verkaufszahlen von Musik, Büchern sowie TV-Einschaltquoten und weitere Medien- und Konsumdaten. Kögel gründete Media Control 1976, 2003 beteiligte sich die Marktforschungsgesellschaft GfK mit 70 Prozent. Kögel behält trotz des anstehenden Verkaufs das Sagen im Mutterunternehmen Media Control, das den von ihm gegründeten Deutschen Medienpreis ausrichtet. Die Verleihung gilt als einer der hochkarätigsten Termine der Branche. Diesen Dienstag geht sie mit Preisträger George Clooney über die Bühne. Preisträger der vergangenen Jahre waren u.a. Bill Clinton, der Dalai Lama, Angela Merkel, Steffi Graf und Andre Agassi sowie Kofi Annan.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige