Anzeige

NYT will sich von Boston Globe trennen

Die großen Umwälzungen in der amerikanischen Verlagsbranche gehen weiter. Nicht mal eine Woche, nachdem TimeWarner Spekulationen über einen Verkauf seiner Verlagssparte lostrat, erwägt nun die New York Times eine Trennung vom Boston Globe. Nach Informationen von Bloomberg würde der Verkauf des 140 Jahre alten Traditionsblatts ausgelotet. Die New York Times leidet wie fast alle US-Printmedien unter chronischem Anzeigenschwund. Die Aktie reagierte mit einem kleinen Kurssprung.

Anzeige
Anzeige

Die große Konsolidierungswelle in der US-Printindustrie geht in die nächste Runde. Den seit Jahren drastisch voranschreitenden Anzeigenschwung versucht einer der renommiertesten Verlage der Welt nun mit einem weiteren Verkauf des Tafelsilbers zu begegnen.

Nach Informationen von Bloomberg erwägt die New York Times den Verkauf ihres Tochterblatts Boston Globe. Evercore berate den US-Traditionsverlag dabei, hieß es. Die New York Times, deren Anzeigenerlöse 2012 um rund 7 Prozent gesunken waren, hatte den Boston Globe 1993 noch für stolze 1,1 Milliarden Dollar erworben. Soviel ist die "Grey Lady" inzwischen gerade noch selbst an der Börse wert.

Globe-Verkauf für nur 33 Millionen Dollar?

Kaufgebote für den Globe dürften heute lediglich ein Bruchteil der Übernahmesumme von vor zwei Jahrzehnten erreichen. Bloomberg führt ein Gebot in Höhe von gerade mal 33 Millionen Dollar an. 2009, als ein Verkauf bereits diskutiert wurde, stunden wohl noch zumindest 100 Millionen im Raum.

Anzeige

Die New York Times durchlebt in den vergangenen Jahren die turbulenteste Phase ihrer mehr als 160-jährigen Geschichte. Der mit 108 Pulitzer Preisen hochdekorierte US-Traditionsverlag hatte sich erst Ende September für knapp 300 Millionen Dollar von seiner Online-Tochter About.com getrennt, um für frische Barmittel zu sorgen.

Die Aktie reagierte auf die kurz vor Handelsschluss kursierenden Gerüchte mit einem kleinen Kurssprung von rund drei Prozent, der jedoch schnell wieder verpuffte.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*