Anzeige

Time Warner will sich von Time Inc. trennen

Große Umwälzungen in der US-Medienbranche: Nachdem News Corp. seine Verlagssparte ausgliedern wird, will sich nun auch Time Warner von seinem Verlagsgeschäft trennen. Wie die zum Unternehmen gehörende Online-Ausgabe von Fortune berichtet, will Time Warner dafür Time Inc abstoßen. Ein ernsthaft interessierter Käufer befinde sich bereits in Gesprächen. Ob sich TimeWarner allerdings vom gesamten Verlagsgeschäft trennen will oder die wichtigsten Teile - Time, Sports Illustrated und Fortune – behält, ist aktuell noch völlig offen.

Anzeige
Anzeige

Nach News Corp. will sich nun offenbar auch Time Warner von seinem Verlagsgeschäft trennen. Wie die zum US-Konzern gehörende Online-Ausgabe von Fortune exklusiv vermeldet, erwägt der US-Medienkonzern zumindest den Großteil seiner Verlagssparte Time Inc. abzustoßen. Namentlich genannt werden die Titel People, InStyle und Real Simple.
Diese könnten zusammen mit anderen Verlagsaktivitäten in die eigenständige Gesellschaft Time Inc. ausgegliedert und dann verkauft werden. Das Unternehmen befindet sich demnach schon in Gesprächen mit einem potenziellen Käufer, deren Ausgang als völlig offen bezeichnet wird. In diesem Szenario würden die drei prestigeträchtigen Titel Time, Sports Illustrated und Fortune aber bei TimeWarner bleiben.

Stellenstreichungen beim Time Magazin als Vorboten der Umstrukturierung

Anzeige

Die mögliche Ausgliederung ist keine Überraschung, da sich das Verlagsgeschäft von Time Inc. zuletzt rückläufig entwickelt hat. Bei den gerade erst vorgelegten Quartalszahlen gingen die Umsätze um 7, die Gewinne sogar um 25 Prozent zurück. Als erste Sparmaßnahme hatte das US-Unternehmen 500 Stellenstreichungen beim Time Magazine angekündigt. 
Die Wall Street reagierte unterdessen kaum auf die Gerüchte. Kurz nach Bekanntwerden legte die Aktie zunächst um zwei Prozent zu, gab die Gewinne in den folgenden Stunden dann jedoch wieder komplett ab.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*