Anzeige

Liebe unter Kollegen: Wer flirtet am meisten?

Wir verbringen einen Großteil unserer Lebenszeit mit unseren Arbeitskollegen. Das bleibt auch privat nicht ohne Folgen: Der Arbeitsplatz zählt zu den beliebtesten Kontaktbörsen. Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage im Auftrag des Job-Netzwerks Xing wird aus dem Flirt im Büro immer öfter eine ernste Beziehung. Die Gründe dafür sind vielfältig. Interessant: Offenbar sind vor allem Mitarbeiter aus der Produktionsabteilung besonders gefragt. Das Nachsehen haben die Kollegen aus der Marketingabteilung.

Anzeige
Anzeige

Wer sich fragte, ob er der einzige ist, der für seine Kollegin schwärmt: 85 Prozent der Befragten halten den Kollegen bzw. die Kollegin für den attraktivsten Partner. Immerhin 19 Prozent haben sich sogar schon im Job. 35 Prozent können sich immerhin eine Beziehung mit einem Arbeitskollegen vorstellen, während 14 Prozent der Berufstätigen schon eine Partnerschaft mit einem Kollegen eingegangen sind. Traurig: Bei 17 Prozent der 1001 befragten deutschen Arbeitnehmer führte die Liebe zum Kollegen zum Aus einer anderen Beziehung. Als Grund gab über die Hälfte der Befragten (53 Prozent) an, sich auf jemand einzulassen, den man bereits gut kennt. Jeder Dritte (34 Prozent) befürwortet den Arbeitsplatz als Ort der Beziehungsfindung, weil man außerhalb nur selten Leute kennenlernt.

Nur selten profitiert von der Flirtbereitschaft am Arbeitsplatz auch der Vorgesetzte. Nur zehn Prozent haben sich schon einmal in den Chef verliebt, dabei häufiger Frauen als Männer. Insgesamt berichten die unter 30-Jährigen häufiger als Ältere darüber, sich am Arbeitsplatz schon einmal verliebt zu haben. Führungskräfte und männliche Befragte stehen einer festen Partnerschaft am Arbeitsplatz übrigens positiver gegenüber als Frauen oder Fachkräfte.
Aber wer ist am gefragtesten in der Firmenhierarchie? Der Forsa-Umfrage nach sind es die Kollegen aus der Produktion, gefolgt vom Vertrieb, dem Personalbüro und der Buchhaltung. Erst an fünfter Stelle kommt der Bereich Marketing und Public Relations. Besonders kontaktfreudig sind übrigens Angestellte im Gesundheits- und Sozialwesen. Fast ein Viertel aller Befragten hat hier bereits eine Liebelei am Arbeitsplatz. Branchenübergreifend sind es laut Forsa-Erhebung nur 14 Prozent. 

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*