Hackerangriff: US-Sender warnen vor Zombies

In den USA stiegen die Untoten für einige Minuten aus den Gräbern. Zumindest in Montanta und zumindest für die Zuschauer des US-Senders KRTV. Die wurden mehreren Berichten zufolge Opfer eines Hackerangriffs, den einige humorvoll, andere wohl eher geschmacklos und gefährlich nennen würden. So verschafften sich die Hacker Zugriff auf das Notfallwarnsystem und kaperten damit kurzfristig das TV-Signal, um im Behördenton vor einer Invasion der Zombies zu warnen.

Anzeige

Der Sender KRTV in Great Falls im US-Bundesstaat Montana unterbrach am Montag unfreiwillig das laufende Programm, um eine Warnung auszusprechen. Zombies seien unterwegs, ließ eine Stimme aus dem Off verlauten. Die Toten seien aus ihren Gräbern gestiegen und hätten die Lebenden angegriffen. Die Hacker warnten die Menschen davor, sich den Zombies zu nähern. Sie seien schließlich "extrem gefährlich".

###YOUTUBEVIDEO###

Der Sender dementierte mittlerweile über seine Webseite
, etwas mit der Zombiewarnung zu tun zu haben. Techniker untersuchen mittlerweile, wie es dazu kommen konnte, dass sich Unbefugte Zugriff zum Notfallwarnsystem verschaffen konnte, über das Behörden sonst im Fall einer echten Katastrophe die Bürger informieren können. Laut der ansässigen Zeitung Great Falls Tribune hätten mehrere Zuschauer verwirrt bei der Polizei angerufen und sich erkundigt, ob eine echte Bedrohung von Zombies ausgehe. Offenbar griffen die Hacker auch auf die Facebookseite und die Webseite des Senders zu.

Der Vorfall fällt in den Launch des zweiten Teils der dritten Staffel von “The Walking Dead”, die gerade in den USA angelaufen ist. Die dritte Staffel war nach acht Episoden weltweit in eine Winterpause gegangen. Die amerikanische Erstausstrahlung am vergangenen Sonntag brach mit 12,3 Millionen Zuschauern erneut alle Quotenrekorde des US-Kabelfernsehens.

Fraglos wäre ein solcher Hack die wohl ungewöhnlichste Viralaktion der US-Fernsehgeschichte, um auf ein TV-Event aufmerksam zu machen. Aber vielleicht haben sich auch nur ein paar hartgesottene “Zombie”-Fans berufen gefühlt, die Bürger Montanas für eine Zombie-Apokalypse zu sensibilisieren. Die Polizei ermittelt in dem Fall, bislang noch ohne Erfolg.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige