Erster Quoos-Focus: mäßiger Kiosk-Verkauf

Verhaltener Start für den neuen Focus-Chefredakteur Jörg Quoos: Die erste von ihm verantwortete Ausgabe 2/2013 mit dem Titel "Schlägt Steinbrück sich selbst k.o.?" kam laut jetzt veröffentlichter IVW-Daten auf einen Einzelverkauf von 85.985 Exemplaren. Damit liegt er zwar unter den Durchschnittszahlen der vergangenen 3 bzw. 12 Monate, aber immerhin über den fünf Ausgaben, die in den vorigen acht Wochen unter der 80.000er-Marke geblieben sind. Klar unter seinen Normalwerten blieb auch Der Spiegel.

Anzeige

Mit den 85.985 Einzelverkäufen blieb der Focus 2/2013 logischerweise unter der Jahreswechsel-Doppelnummer 52/1, die mit 226.304 Kiosk-Käufern das beste Ergebnis seit fast zwei Jahren erreicht hatte. Wichtiger aber: das Heft blieb auch klar unter den Durchschnittswerten der vergangenen 12, bzw. 3 Monate, die derzeit jeweils bei 108.500 liegen. Positiv für Quoos: Trotz eines Politik-Titels – beim Focus in der jüngeren Vergangenheit kein Publikumsmagnet – blieb er über der 80.000er-Marke, die in den sieben Wochen von Heft 45 bis 51 gleich fünf Ausgaben unterboten. Im Gesamtverkauf inklusive Abos, Bordexemplare, etc., kam der erste Quoos-Focus auf eine Auflage von 533.482.

Auch Der Spiegel blieb in der Magazinwoche 2 deutlich unter dem Soll – und auch er mit Peer Steinbrück auf dem Titel. "Um Kopf und Kanzleramt" titelte das Magazin – und verlockte damit 267.025 Menschen am Kiosk zum Kauf. Damit blieb Der Spiegel fast genau auf dem auch schon schwachen Vorwochen-Niveau. Zum Vergleich: Der 12-Monats-Durchschnitt des Spiegels liegt bei 305.000 Einzelverkäufen, der 3-Monats-Durchschnitt bei 283.000. Im Gesamtverkauf kam Ausgabe 2/2013 auf 882.013.

Ohne Steinbrück, dafür aber mit zwei Schuhen, kam der stern immerhin auf ein solides Kiosk-Ergebnis. Der Titel "Leben statt planen: Ein Plädoyer für mehr Lust, Lässigkeit, Abenteuer und Gefühl" erreichte einen Einzelverkauf von 253.976. Weniger zwar als in der Vorwoche – und weniger als beim Spiegel, dafür aber klar mehr als im 3-Monats-Durchschnitt (243.500) und fast auf 12-Monats-Niveau (256.500). Auch hier der Blick auf den Gesamtverkauf: Er lag für Heft 2/2013 bei 793.477.

  

Alle Heftauflagen von Spiegel, stern und Focus können Sie jederzeit mit unserem Cover-Check-Tool recherchieren.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige