Anzeige

G+J will im Digitalgeschäft mit Zukäufen wachsen

Auf 200 Millionen Euro will Stan Sugarman, Digitalchef von Gruner + Jahr, das Digitalgeschäft am Baumwall steigern. Das berichtet Kai-Hinrich Renner in seiner Kolumne im Hamburger Abendblatt. Möglich machen sollen das vor allem Zukäufe in Höhe von 100 Millionen Euro.

Anzeige

Im Gegensatz zu Hubert Burda Media will Sugarman nicht auf E-Commerce setzen, sondern mit inhaltlichen Angeboten wachsen. Vor wenigen Tagen wurden die Gerüchte laut, dass Gruner wieder mit der Huffington Post über eine deutsche Ausgabe verhandelt. 
Von einem möglichen Start der Huffington Post in Deutschland hat nicht zuletzt Gründerin Arianna Huffington immer wieder geredet, zuletzt beim Start der Italien-Ausgabe der HuffPo im Herbst 2012. Damals hieß es noch, dass u.a. G+J als möglicher Partnerverlag hierzulande abgewunken habe. Das könnte sich nun ändern.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige