Tanit Koch wird Bild-Unterhaltungschefin

Mehr Frauen in Führungspositionen bei Bild: Textchefin Doris Hart wird stellvertretende Chefredakteurin der Boulevardzeitung. Alexandra Würzbach übernimmt Harts Posten als Textchefin und wird Mitglied der Chefredaktion. Zurück in die Zentrale kommt Tanit Koch, die 2011 die Leitung der Bild Hamburg übernommen hatte. Sie wird Unterhaltungschefin. Bild-Boss Kai Diekmann twitterte am Donnerstagmorgen aus Palo Alto: "Hi Doris, hi Tanit, hi Alex! Have a great and exciting day! Rock it!!!!"

Anzeige

Doris Hart hat in den vergangenen Jahren die Karriereleiter in der Bild-Gruppe erklommen, u.a. war sie Nachrichtenchefin der Bild am Sonntag und dort auch Mitglied der Chefredaktion. Sie übernimmt die Verantwortung über die Ressorts Nachrichten Inland und Ausland sowie für die Bild-Regionalausgaben. Nachrichtenchef Carsten Gensing verlässt die Zeitung.
Tanit Koch war wie Doris Hart einmal Textchefin von Bild und ist als Hamburg-Chefin bereits Mitglied der Chefredaktion. Sie leitete u.a. für zwei Jahre das Büro von Kai Diekmann. Sie firmiert nun als stellvertretende Chefredakteurin. Die Leitung des Unterhaltungsressorts gehört zu den Schlüsselpositionen der Bild. Der bisherige Leiter Gerald Selch verlässt Bild.

Alexandra Würzbach hat lange für Bild und B.Z. gearbeitet und war  bis 2002 Deutschlandkorrespondentin des Schweizer Ringier Verlags. Dessen Sonntagsblick hatte unter Mitwirkung Würzbachs über angebliche Affären des damaligen Schweizer Botschafters in Berlin, Thomas Borer, berichtet. Der damalige Sonntagsblick-Chef Matthias Nolte musste die Zeitung darauf verlassen, auch Würzbach ging. Sie ist seit 2007 wieder Autorin der Bild.
Die Besetzungen zeigen, dass die Bild keinen Mangel an weiblichen Führungskräften in der Redaktion zu haben scheint – und Diekmann kein Problem, Top-Jobs an Frauen zu vergeben, die das Blatt und den Verlag seit langem kennen. Koch, Hart und Würzbach treten ihre neuen Jobs am 15. März an.

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige