9 Mio. sehen den 2:1-Sieg gegen Frankreich

Nach über 75 Jahren hat die deutsche Nationalmannschaft wieder ein Länderspiel in Frankreich gewonnen. Thomas Müller und Sami Khedira sorgten gegen die Franzosen für das 2:1-Endergebnis, und zuhause in Deutschland für über 9 Mio. Zuschauern vor dem Fernseher. Der neue Moderator des "Sportschau-Club", Alexander Bommes, hatte danach eine okaye Quotenpremiere. Dagegen startet "Die 10..." bei RTL nur mittelmäßig, und Sat.1 wiederholt die Pleite aus der Vorwoche.

Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. Starke ZDF-Krimikonkurrenz fürs Länderspiel im Ersten
Mit 30,1 % Marktanteil bei den Zuschauern ab 3 Jahren war das Spiel gegen Frankreich ab 21 Uhr eindeutig die meistgesehene Sendung, exakt 9,22 Mio. hatten eingeschaltet. Bei den jungen Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren waren 3,11 Mio. dabei (25,5 %). Für die Vorberichterstattung interessierten sich nach der "Tagesschau" zunächst 5,78 Mio. – und das ist auch der Grund, warum sich das ZDF mit seinem "Kommissar und das Meer", der ab 20.15 Uhr in der Folge "Schwarzer Engel" ermittelte, ganz und gar nicht nicht verstecken muss. Im Gegenteil: starke 6,37 Mio. Zuschauer (18,9 %) interessierten sich für die Fußballalternative im Zweiten. Iris Berben musste sich als "Rosa Roth" im Anschluss allerdings mit deutlich weniger Zuschauern (2,43 Mio.) zufrieden geben.
2. Ordentliche Premiere für Bommes beim "Sportschau-Club" 
Mit neuem Moderator und einem ungewöhnlichen Studio in der Zeche Ewald in Herten im Ruhrgebiet meldete sich das Erste ab halb zwölf zur lockeren Analyse des vorherigen Länderspiels. Mit seinen Gästen Sebastian Kehl und Christoph Metzelder erreichte die ARD-Moderatorenhoffnung Alexander Bommes 2,06 Mio. Fans. Der Marktanteil von 14,6 % lag auf demselben Niveau wie bei der November-Ausgabe (damals noch ohne Bommes), allerdings hatten damals nur 1,76 Mio. eingeschaltet. Von den bisher gezeigten Ausgaben des "Sportschau-Club", der jetzt unter WDR-Regie läuft, war’s immerhin die zweitbeste. Die beste lief im Oktober 2012, als nach dem 4:4 gegen Schweden sogar 3,03 Mio. reif für einen erklärenden Fußballstuhlkreis waren. Bei den jungen Zuschauern lief’s für Bommes etwas schlechter. 0,81 Mio. blieben dran, das entspricht 13,1 %.
3. RTL-Ranking "Die 10…" startet mittelmäßig
Mit der Fußballkonkurrenz im Rücken waren für RTL am Mittwochabend keine Marktanteile über 20 % drin, so wie’s "DSDS" und "Der Bachelor" in der vergangenen Woche geschafft haben. Die erfolgreiche Kuppelsoap muss deutlich Zuschauer abgeben, bleibt mit 2,37 Mio. (18,1 %) aber nach dem Länderspiel und den "Tagesthemen" (2,54 Mio.) die meistgesehene Sendung im jungen Publikum. Sonja Zietlows "Die 10…", das den Platz von "Deutschland sucht den Superstar" übernahm, landet nach "GZSZ" auf dem fünften Platz und muss sich mit 17,0 % (2,15 Mio.) zufrieden geben. "stern tv" steigerte sich nachher leicht auf 17,6 % (1,49 Mio.).
4. Sat.1 doktert vergeblich am Programm herum
Pro Sieben bleibt stur: 11,6 % Marktanteil beim jungen Publikum für "Grey’s Anatomy" sind exakt derselbe Wert wie in der Vorwoche (1,47 Mio.), aber schon für "Private Practice" geht’s danach zwei Geschosse bergab, nämlich auf 8,8 %. Immerhin reichte das für die Plätze 11 und 15 in den Tages-Charts. Sat.1 hingegen verzichtete nach dem "Achtung Polizei"-Debakel in der vergangenen Woche auf die geplante Ausstrahlung der TV-Komödie "Achtung Arzt", nahm stattdessen die US-Komödie "Die nackte Wahrheit" ins Programm – und wiederholte die Bauchlandung der Vorwoche trotzdem. Lediglich 760.000 Zuschauer entschieden sich ab viertel nach acht für den Sender, der damit auf 3,7 % Marktanteil bei den Zuschauern ab 3 Jahren kam. Im jungen Publikum schaffte es Sat.1 über 6,0 % nicht hinaus, "Der Kautions-Cop" steigerte sich nachher geringfügig auf 7,3 %. Am Vorabend ist für "Patchwork Family" derweil kaum Besserung ins Sicht: 0,48 Mio. junge Zuschauer schalteten ein (7,1 %).
5. "Rizzoli & Isles" lässt sich nicht vom Fußball beeindrucken
Die Vox-Serie hatte fast exakt so viele junge Zuschauer (1,46 Mio. mit 11,4 %) wie in der Vorwoche (1,47 Mio.), lief aber natürlich auch nur ein paar Minuten in direkter Konkurrenz zum Länderspiel. In der Gesamtwertung reichen 2,75 Mio. Zuschauer ab 3 Jahren übrigens für Platz 17. Ähnlich wie Pro Sieben knickt Vox mit dem Anpfiff ein, in diesem Fall mit "King", das auf 8,1 % (1,06 Mio.) kam. Bei RTL II lief der Abend derweil unterirdisch: "Außergewöhnliche Menschen" holte erst 4,6 %, "Extrem schön!" rutschte danach auf 3,6 % ab. Kabel 1 rettete sich mit "Das Geisterschloss" immerhin auf 6,9 % (0,86 Mio.).

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige