Alkoholbeichte mit ernüchternden Quoten

Die Aufregung im Vorfeld hat nichts geholfen: Das Publikums-Interesse am "Apple-Check" des Ersten war am Montag überaus verhalten: Nur 2,50 Mio. Leute sahen die Sendung - ein miserabler Marktanteil von 7,3% und ein Platz jenseits der Tages-Top-20. Einzig bei den 14- bis 49-Jährigen erreichte der "Check" mit 8,7% einen ordentlichen Marktanteil. Jenny Elvers' "Alkoholbeichte" bei RTL war ebenfalls kein Erfolg, landete im, bzw. unter dem Mittelmaß. Gewonnen haben hingegen "Stralsund" und "The Big Bang Theory".

Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. "Apple-Check" lässt TV-Zuschauer kalt
Die neueste Folge der ARD-Markencheck-Reihe war mit ihren 2,50 Mio. Zuschauern die schwächste der aktuellen Staffel. Zum Vergleich: Den "Edeka/Rewe-Check" sahen am 7. Januar 5,89 Mio. Leute, auch "Der ADAC-Check" und "Der Tui-Check" waren mit 3,54 Mio. und 2,83 Mio. Sehern erfolgreicher. Immerhin: Bei den 14- bis 49-Jährigen ging es im Gegensatz zum "Tui-Check" wieder zurück über die Mio.-Marke, doch auch hier landete "Der Apple-Check" mit 1,09 Mio. Zuschauern unter den Zahlen von "Edeka/Rewe" und "ADAC". Auch "Hart aber fair" blieb im Anschluss blass: mit 2,98 Mio. Gesamt-Zuschauern (9,3%) sammelte der Talk aber immerhin ein paar Zuschauer mehr ein als der "Apple-Check".

2. Jenny Elvers‘ "Alkoholbeichte" schwach auf "Rach"-Sendeplatz
Auch "Die Alkoholbeichte! Jenny Elvers – die ungeschminkte Wahrheit" war am Montag kein großer Publikumserfolg. Mit 3,94 Mio. Zuschauern erreichte die Sendung um 21.15 Uhr bei RTL einen allenfalls mittelmäßigen Marktanteil von 12,3%. Bei den 14- bis 49-Jährigen blieb das Interview mit 1,73 Mio. und 13,9% sogar klar unter den RTL-Normalwerten. Zum Vergleich: "Rach – Der Restauranttester" erzielte auf dem 21.15-Uhr-Sendeplatz zuletzt 5,23 Mio. Zuschauer (15,9%), darunter 2,35 Mio. 14- bis 49-Jährige (18,4%). Auch "Wer wird Millionär?" (13,2%) und "Extra – Das RTL-Magazin" (14,9%) blieben am Montag unter dem Soll, das stärkste RTL-Programm war daher "GZSZ" mit 1,97 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 19,3% auf Platz 3 der Tages-Charts.

3. "The Big Bang Theory" und "Der letzte Bulle" machen Sieg unter sich aus
RTL musste sich in der gesamten Montags-Prime-Time Sat.1 und ProSieben geschlagen geben. Zunächst schlug "Der letzte Bulle" von Sat.1 mit 2,01 Mio. 14- bis 49-Jährigen und gewohnt starken 15,9% "Wer wird Millionär?", um 21.15 Uhr übergab Sat.1 den Staffelstab dann an ProSieben, wo sich "The Big Bang Theory" mit 2,04 Mio. und 15,8% den Tagessieg holte. Die drei älteren Folgen ab 21.45 Uhr landeten ebenfalls vor RTL: mit 1,28 Mio. bis 1,72 Mio. und 14,4% bis 16,3%. "Danni Lowinski" erreichte bei Sat.1 um 21.15 Uhr ordentliche 1,45 Mio. und 11,6%, "Die Simpsons" kamen vorher bei ProSieben auf ebenfalls ordentliche 12,5% und 12,0%.

4. ZDF-Krimi "Stralsund" siegt im Gesamtpublikum
Insgesamt machten nicht Sat.1 und ProSieben den Tagessieg unter sich aus, sondern der ZDF-Krimi "Stralsund" und das RTL-Quiz "Wer wird Millionär?". Die beiden Sendungen waren die einzigen, die am Montag die 5-Mio.-Marke übersprangen. Am Ende setzte sich der ZDF-Krimi durch, gewann mit 5,97 Mio. Zuschauern und starken 17,5%. Für "Wer wird Millionär?" entschieden sich 5,38 Mio. Menschen (15,8%). "Der letzte Bulle" von Sat.1 belegt mit 4,13 Mio. Sehern und 12,1% immerhin Platz 5 der Montags-Charts – hinter der "SOKO 5113" (4,86 Mio. / 22,2%) und der 20-Uhr-"Tagesschau" des Ersten (4,42 Mio. / 14,1%).

5. "CSI: NY" schlägt "Die Wollnys"
In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich bei Jung und Alt Vox durch: 1,96 Mio. schalteten um 20.15 Uhr "CSI: NY" ein, darunter 1,03 Mio. 14- bis 49-Jährige (8,1%). "Leverage" kam im Anschluss auf ähnliche 1,01 Mio. junge Zuschauer und 8,2%. Knapp verfehlt hat die Mio.-Marke die RTL-II-Doku-Soap "Die Wollnys", die mit 990.000 und 7,9% aber ebenfalls klar über dem Soll blieb. Auch "Traumfrau gesucht" bleibt mit 880.000 und 7,9% ein Erfolg. Zufrieden kann am Montag auch kabel eins sein: "Into the Blue" sahen immerhin 790.000 14- bis 49-Jährige (6,5%).

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige