Anzeige

Hörzu startet große Imagekampagne

Große Marken-Offensive bei der Hörzu: Erst brachte die TV-Zeitung am Freitag das neue Sonderheft Hörzu Reporter an den Kiosk. Dann organisierte man am Samstag in Berlin die Verleihung der Goldenen Kamera und nun startet die Fernsehzeitung auch noch eine neue große Markenkampagne. Unter dem Claim „Einer, der HÖRZU zu Hause hat“ bekennen in der Werbung eine Vielzahl von Prominenten aus TV und Medien, dass sie die wöchentliche Programmzeitschrift regelmäßig lesen.

Anzeige

Die Kampagne startet ab Mittwoch, den 13. Februar 2013, bundesweit mit Print-Anzeigen und Online-Bannern. Ab dem 18. Februar kommen City-Light-Poster in 18 Städten dazu. Die Idee und die Konzeption stammen von Hörzu, die Umsetzung erfolgte durch die Agentur Conrad Gley Thieme.

Spannend an der Werbe-Idee ist, dass die Zeitung sowohl eine B2C-, wie auch eine B2B-Variante fährt. Heißt: Es gibt eine Reihe von Motiven mit großen TV-Stars wie Iris Berben oder Hape Kerkeling, die für den Business to Consumer-Bereich werben soll. Für das Segment Business to Business wurden Mediaentscheider wie André Kemper (Aufsrichtsrat und Gründer / thjnk) oder Hubertus von Lobenstein verpflichtet.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige