Anzeige

Medien-Wettrennen um die Elvers-Beichte

Gerade mal 40 Jahre alt und schon am Ende: Der Total-Absturz von Jenny Elvers-Elbertzhagen vergangenen Oktober bei einer Live-Sendung im NDR, der qualvolle Entzug in einer Suchtklinik und das "neue Leben" heute - seit Monaten rangeln die Medien hinter den Kulissen um die Exklusivrechte an der Beichte der Schauspielerin. Gewonnen hat das Bieter-Rennen ausgerechnet Gruner + Jahrs ewig brave Gala, die damit auch ein Zeichen der Neupositionierung setzt. RTL sicherte sich das erste TV-Interview.

Anzeige
Anzeige

Das offene und ehrliche Bekenntnis eines Promis, der ganz unten gelandet ist und sich ins Leben zurück kämpft: Solche Geschichten haben das Zeug zum Kiosk- und Quotenhit. Monatelang war die Schauspielerin von der Öffentlichkeit abgeschirmt worden, lediglich die Bild-Zeitung veröffentlichte Fotos von ihrem stationären Klinikaufenthalt, die nach der Intervention der Anwälte der Schauspielerin aber nicht mehr online sind.
Nach Angaben aus dem Umfeld von Jenny Elvers-Elbertzhagen waren zahlreiche Publikationen an der Geschichte "dran". Dass nun die Gala das Interview erhalten hat, ist angesichts des lange Jahre eher soften Images der Zeitschrift bemerkenswert und wohl auch Ausdruck des zupackenderen Konzepts, das der seit vergangenen Herbst amtierende Chefredakteur Christian Krug seinem Magazin verordnet hat. Folgte der letzten Exklusivstory um die nahende "Wiedervereinigung" der van der Vaarts noch ein (allerdings eher taktisches) Dementi, so gibt es diesmal keine zwei Meinungen: Die Elvers-Alkohol-Beichte ist 100 Prozent echt und dem People-Heft sogar einen Zweiteiler wert.
Bereits morgen, einen Tag früher als üblich, erscheint die Titelgeschichte, die die Zeit der sich immer weiter verschärfenden Suchtprobleme widmet. In einem weiteren Kapitel soll es dann um das neue Leben nach dem Klinikaufenthalt gehen. Schon heute titelt die Bild-Zeitung unter Bezug auf die Gala von morgen "Die Alkohol-Beichte: Depression. Absturz. Entzug", auch das People-Magazin hat eine detailreiche Vorabversion online gestellt.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*