Crowdfunding: Krautreporter startet am Dienstag

Publishing Am kommenden Dienstag (29. Januar) ist es soweit: Krautreporter.de, die neue Crowdfunding-Plattform für deutschsprachigen Journalismus, geht in den Regelbetrieb. Das Portal solle es Reportern ermöglichen, journalistische Projekte durch kleine und große Summen von Unterstützern aus dem Netz finanzieren zu lassen.

Werbeanzeige

Hinter dem Projekt stehen die Journalisten Sebastian Esser und Wendelin Hübner. Den Machern war aufgefallen, dass hierzulande – im Gegensatz zu Amerika oder anderen europäischen Ländern – bislang keine Plattform für Journalismus-Crowdfunding existiert.

Werbeanzeige

Mehr zum Thema

Nach Bauer-Sieg: Grosso-System vor Umbruch

Paid-Content-Studie: Gute Inhalte reichen nicht aus

AWA meldet Leserverluste bei Zeitschriften und Zeitungen

Kommentare