Burdas Motormagazin Grip erscheint künftig regelmäßig

Publishing Burdas Motorzeitschrift Grip hat laut Verlagsangaben über 60.000 Exemplare verkauft. Das Magazin, das auf dem RTL II-Magazin Grip basiert, erscheint darum künftig zweimonatlich. Eine videolastige Website geht mit Erscheinen der nächsten Ausgabe am 22. März online.

Werbeanzeige

Zunächst hatte Burda im vergangenen November nur ein Testmagazin in den Markt entlassen. Die Resonanz stimme – offenbar sowohl von Leser- wie Werbekundenseite. Grip werde künftig "crossmedial inszeniert", kündigt Vernon von Klitzing an, der Grip in der Burda News Group verantwortet. Das TV-Magazin wird bereits seit fünf Jahren wöchentlich ausgestrahlt – Produzent ist Focus TV, ebenfalls Burda.
Die Website soll eine umfassende "Fakten-Datenbank" bereithalten und sehr stark auf Video-Inhalte setzen. Redaktionell verantwortlich ist Playboy-Chefredakteur Florian Boitin. Die Druckauflage von Grip liegt bei 150.000 Exemplaren, das Blatt kostet am Kiosk 3,50 Euro.

Werbeanzeige

Mehr zum Thema

Investigative Recherchen: Hamburger Abendblatt und NDR kooperieren

Interner New York Times-Report: Angst vor HuffPost und BuzzFeed

Kiels Ex-OB Gaschke kritisiert “zu viel journalistisches Übermenschentum”

Kommentare