Anzeige

„Der letzte Bulle“ kehrt stark zurück

Ach gäbe es bei Sat.1 doch mehr solch erfolgreiche Programme wie "Der letzte Bulle", die Arbeit für den noch recht neuen Geschäftsführer Nicolas Paalzow wäre wesentlich entspannter. Die vierte Staffel der Erfolgsserie erreichte am Montag um 20.15 Uhr mit 2,17 Mio. 14- bis 49-Jährigen einen Marktanteil von 16,7%. Damit blieb sie zwar knapp unter den Premieren-Werten der dritten Staffel vor einem Jahr (17,2%), aber meilenweit über den Sender-Normalwerten. Den Tagessieg holte sich aber wie immer der Dschungel.

Anzeige
Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. "Der letzte Bulle" startet sehr gut, "Danni Lowinski" gut
Aufatmen bei Sat.1: Auch die neuesten Staffeln der Erfolgsserien "Der letzte Bulle" und "Danni Lowinski" sind erfolgreich gestartet. 2,17 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen um 20.15 Uhr "Der letzte Bulle" – ein Marktanteil von 16,7%, der wie erwähnt zwar knapp unter dem Vorjahr, aber weit über dem Sat.1-Normalniveau liegt. Ebenfalls über diesem Soll kam "Danni Lowinski" um 21.15 Uhr ins Ziel, mit 1,67 Mio. erzielte sie 13,1%. Allerdings hatte sie es auch deutlich schwerer, da sie gegen "Rach – Der Restautranttester" antreten musste, der im jungen Publikum deutlich erfolgreicher ist als "Wer wird Millionär?", das gegen den "letzten Bullen" verlor.

2. RTL siegt mit "Ich bin ein Star", "Rach" und "Extra"
Einen Dreifach-Sieg von RTL konnte "Der letzte Bulle" nicht verhindern: Ab 21.15 Uhr dominierte der Sender das Geschehen im jungen Publikum. Nach den allenfalls mittelmäßigen 1,93 Mio. und 14,9% für "Wer wird Millionär?" schoss "Rach – Der Restauranttester" mit 2,79 Mio. 14- bis 49-Jährigen auf 22,0%, "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" erreichte mit 4,53 Mio. grandiose 44,1% und "Extra – Das RTL-Magazin" kam mit der typischen Dschungel-Sondersendung auf Werte von 2,66 Mio. und 38,2%.

3. ZDF punktet mit "Nachtschicht", ARD versagt mit "Tui-Check"
Auch im Gesamtpublikum belegt RTL die ersten drei Plätze der Quotencharts, statt "Extra" gehört hier allerdings "Wer wird Millionär?" zum Erfolgstrio. Gewonnen hat den Tag "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" mit 7,70 Mio. Sehern und 31,6%, dahinter folgen "WWM" mit 6,07 Mio. und 17,6%, sowie "Rach – Der Restauranttester" mit 5,92 Mio. und 18,3%. Über die 5-Mio.-Marke kletterte auch das ZDF: Der jährliche "Nachtschicht"-Krimi kam diesmal auf 5,20 Mio. Zuschauer und gute 15,2%. Weit hinter den Erwartungen zurück geblieben ist hingegen "Der Tui-Check" im Ersten: Nur 2,81 Mio. sahen zu – ein unschöner Marktanteil von 8,1%. Der "Brennpunkt" zur Niedersachsenwahl erreichte vorher um 20.15 Uhr sogar nur 2,55 Mio. Menschen und 7,5%.

Anzeige

4. ProSieben und kabel eins solide, Vox und RTL II stark
Die restlichen großen Privatsender standen am Montagabend etwas im Schatten von RTL und Sat.1. Bei ProSieben erzielten "Die Simpsons" mit 1,35 Mio. bis 1,49 Mio. 14- bis 49-Jährigen mittelmäßige Marktanteile von 10,3% bis 11,7%, "Switch reloaded" fiel danach mit 950.000 auf erneut miserable 7,7%. Im Mittelmaß landete auch kabel eins: mit "Die Herrschaft des Feuers" und Werten von 760.000 jungen Zuschauern und 5,9%. Zufriedener können hingegen Vox und RTL II sein: Vox kletterte mit "CSI: NY" um 20.15 Uhr auf 1,28 Mio. und 9,8%, "Leverage" war im Anschluss mit 1,07 Mio. und 8,5% ebenfalls ein Erfolg. Fast gleichauf kam RTL II mit den "Geissens" auf Werte von 1,22 Mio. und 9,4%, sowie um 21.15 Uhr mit "Traumfrau gesucht" auf 1,00 Mio. und 7,8%.

5. DMAX holt mit "1000 Wege, ins Gras zu beißen" fast 5%
Starke Zahlen am späten Montagabend erreicht derzeit DMAX. Mit der Reihe "1000 Wege, ins Gras zu beißen" erreichte der Sender diesmal um 23.15 Uhr mit 250.000 14- bis 49-Jährigen 3,3%, um 23.45 Uhr mit 280.000 jungen Zuschauern sogar herausragende 4,9%. Zum Vergleich: Der 12-Monats-Durchschnitt des Senders liegt derzeit bei 1,3%. Im Gesamtpublikum tat sich in der Prime Time das mdr Fernsehen hervor: "Der Arzt vom Wörthersee" fand 1,03 Mio. Patienten – ein guter Marktanteil von 3,0%.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*