Anzeige

Rekorde für „Polizeiruf 110“ und „Spiegel TV“

Der Hype um den "Tatort" färbt sich allmählich auch auf den Sendeplatz-Bruder "Polizeiruf 110" ab: Mit 8,40 Mio. Zuschauern war "Fischerkrieg", der neueste Fall des großartigen Duos Charly Hübner und Anneke Kim Sarnau, der erfolgreichste "Polizeiruf" seit November 2008. Noch ein paar Zuschauer mehr erreichte vorher - sicher auch wegen der Landtagswahl in Niedersachsen - die 20-Uhr-"Tagesschau", die mit 8,65 Mio. den Tag gewann. "Spiegel TV" profitierte unterdessen vom Dschungel und erreichte einen 12-Monats-Rekord.

Anzeige

Hier sind die 5 Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag wissen müssen:

1. 4-Jahres-Rekord für den "Polizeiruf 110"
Mit 8,40 Mio. Zuschauern war "Fischerkrieg" nicht nur der erfolgreichste "Polizeiruf 110" seit 2008, für die Ermittler Bukow und König, bzw. Charly Hübner und Anneke Kim Sarnau, war der siebte Film der bisher zuschauerstärkste. Im Rennen der 20.15-Uhr-Programme setzte sich der "Polizeiruf" klar gegen "Katie Fforde: Eine teure Affäre" (ZDF / 5,89 Mio.), "Navy CIS" (Sat.1 / 4,14 Mio.) und "Dickste Freunde" (RTL / 3,02 Mio.) durch.

2. Nachrichten profitieren von Niedersachsen-Wahl, Sondersendungen eher nicht
Es war so wie bei Landtagswahlen üblich: Die Ergebnisse selbst interessieren viele Leute, die stundenlangen Sondersendungen schauen sich aber nur wenige an. Die 20-Uhr-"Tagesschau" gewann den Sonntag mit stolzen 8,65 Mio. Zuschauern (24,1%), die allein im Ersten zusahen. Zusammen mit den Ausstrahlungen in SWR, WDR, NDR, hr, etc. waren es weit mehr als 12 Mio. Auch die 19-Uhr-"heute"-Sendung des ZDF war stark – mit 5,48 Mio. Zuschauern und 17,5%, ebenso wie das "Tagesthemen extra" nach dem "Polizeiruf" mit 5,80 Mio. und 16,8%. Die Sondersendung des Ersten landete ab 17.30 Uhr mit 2,99 Mio. Sehern und 11,1% hingegen unter den Sender-Normalwerten, die des ZDF ab 17.40 Uhr mit 3,50 Mio. und 12,9% leicht darüber. Das NDR Fernsehen kam mit seiner Wahlsendung ab 17,45 Uhr auf 800.000 Zuschauer und solide bis ordentliche 3,0%, die weiteren Sendungen landeten im Laufe des Abends deutlich darunter. Phoenix, das am ausführlichsten berichtete, erreichte seine stärksten Marktanteile als um 23.40 Uhr das vorläufige amtliche Endergebnis verkündet wurde: 250.000 bescherten dem Sender da 1,5%.

3. "Ich bin ein Star" schwächer als am Samstag, stärker als am vorigen Sonntag
Ein großer Quotenhit bleibt natürlich weiterhin die RTL-Dschungelshow. 6,62 Mio. sahen sie diesmal ab 22.20 Uhr, darunter 4,25 Mio. 14- bis 49-Jährige. Im jungen Publikum erzielte sie damit einen erneuten Traum-Marktanteil von 40,1% und gewann den Sonntag haushoch. Im Vergleich zum Samstag verlor "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" zwar mehr als 1,3 Mio. Zuschauer, im Vergleich zum Sonntag vor einer Woche gewann sie hingegen 220.000 hinzu.

4. "Spiegel TV" so stark wie seit 12 Monaten nicht
Sehr vom RTL-Dschungel profitieren konnte auch diesmal "Spiegel TV": 3,18 Mio. waren ab 23.35 Uhr noch dabei, darunter 1,82 Mio. 14- bis 49-Jährige. Die Marktanteile des Magazins schossen damit auf glänzende 23,7% und 29,9%. Die 3,18 Mio. Zuschauer sind die beste Zuschauerzahl seit fast genau einem Jahr: Am 22. Januar 2012 sahen 3,26 Mio. zu – ebenfalls im direkten Anschluss an "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus". Der Blick auf die Verlaufskurve der Sendung zeigt, wie sehr sie vom Dschungel profitiert: Den Olivia-Jones-Bericht sahen zu Beginn der Sendung mehr als 5 Mio. Leute, nach der Werbeunterbrechung um 23.45 Uhr waren es dann weniger als 3 Mio., was allerdings immer noch eine stolze Zahl für diese Uhrzeit ist.

5. Sat.1 stark mit US-Serien, ProSieben ordentlich mit "Beilight"
Auch bei den 14- bis 49-Jährigen war der "Polizeiruf 110" das stärkste 20.15-Uhr-Programm des Tages, setzte sich mit 2,42 Mio. jungen Zuschauern und 16,0% knapp gegen "Navy CIS" durch, das mit 2,36 Mio. und 15,7% ebenfalls tolle Zahlen ablieferte. Freuen kann sich Sat.1 auch über "The Mentalist", das im Anschluss mit 2,20 Mio. und 15,2% überzeugte. Auch ProSieben kann zufrieden sein: mit 2,05 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 13,7% für die Parodie "Beilight – Biss zum Abendbrot". RTL landete mit "Dickste Freunde" bei 2,30 Mio. und 15,7%, Vox mit dem "perfekten Promi Dinner" bei 850.000 und 6,3%, RTL II mit "Troja" bei 670.000 und 5,0%, kabel eins mit "Tornado – Der Zorn des Himmels" bei nur 510.000 und 3,5%.

Die Top 20 der meistgesehenen Sendungen bei den 14- bis 49-Jährigen und die "5 Dinge" der vergangenen Tage finden Sie wie immer hier.

Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Anzeige